VG-Wort Pixel

200 Menschen feiern Corona-Party an der Alster

Corona-Party: Viele Menschen auf einer Wiese
© Vera Petrunina / Shutterstock
Das schöne Wetter hat viele Hamburger:innen am Wochenende nach draußen gelockt. Dabei haben sich allerdings nicht alle an die geltenden Corona-Regeln gehalten: Die Polizei hat an der Alster eine Party aufgelöst, an der 200 Menschen beteiligt waren.

Es hat lange gedauert, doch am vergangenen Wochenende haben wir in Hamburg endlich wieder die Sonne gesehen und Temperaturen von über 25 Grad genossen. Ein beliebtes Ziel bei schönem Wetter ist die Alster: Ein wunderbares Fleckchen, um spazieren zu gehen, sich ein Eis zu gönnen oder auf einer Wiese Sonnenstrahlen einzufangen.

Am Sonntag (9. Mai 2021) haben sich auch viele Jugendliche die schöne Kulisse zu eigen gemacht – und dabei anscheinend das Coronavirus vergessen. Rund 200 Menschen haben an der Alster eine Party gefeiert, die schließlich von der Polizei aufgelöst werden musste. 

Corona-Party: 200 Menschen feiern an der Alster

Am Winterhuder Kai versammeln sich vergangenen Sonntag 175 bis 200 Menschen, darunter viele Jugendliche, um das tolle Wetter zu genießen. Gegen 17 Uhr sollen Spaziergänger:innen und Anwohner:innen die Ansammlung sowie laute Musik der Hamburger Polizei gemeldet haben. Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen sind solch große Treffen noch immer untersagt. 

Kräfte der Bereitschaftspolizei sowie der Pferdestaffel und Schutzpolizist:innen seien daraufhin zum Alsterufer ausgerückt. Vor Ort haben Beamt:innen den zunächst uneinsichtigen Personen Platzverweise erteilt und Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, wie die Hamburger Morgenpost berichtet. Denn durch das Ignorieren der Corona-Regeln haben die Personen Verstöße gegen die Eindämmungsverordnung begangen. Nach dem Einschreiten der Polizei löste sich die unerlaubte Versammlung schließlich auf.

Verwendete Quellen: mopo.de, t-online.de

sti Brigitte

Mehr zum Thema