Coronavirus, Covid, SARS? Diese Begriffe solltest du jetzt kennen

Begriffe wie das Coronavirus, Covid-19 und Sars-CoV-2 bestimmen unser aktuelles Leben. Aber was genau bedeuten sie eigentlich?

Ob im Radio, Fernsehen oder Internet – welches Medium wir auch öffnen, ein Thema dominiert sie alle: Die Coronakrise. Begriffe wie das Coronavirus, Covid-19 und Sars-CoV-2 sind automatisch in unseren Sprachgebrauch übergegangen. Aber was bedeuten sie genau? Und was ist der Unterschied zwischen ihnen? Wir geben einen Überblick. 

Das Coronavirus

Das eine Coronavirus gibt es eigentlich gar nicht. Es handelt sich um die Familie der Coronaviren. Sie wurde laut Robert-Koch-Institut in den 1960er Jahren entdeckt. Zu der Familie der Coronaviren gehörten beispielsweise auch die Erkrankungen MERS und SARS. Die Viren können zu zahlreichen Krankheiten führen. Das aktuelle Virus ist ein neuartiges Coronavirus. 

Sars-CoV-2

Um das aktuelle Coronavirus von anderen seiner Familie zu unterscheiden, wurde es "Sars-CoV-2" genannt. Der Name rührt von der Ähnlichkeit zu dem Coronavirus, das Anfang der 2000er zu einem Krankheitsausbruch führte, das Sars-CoV. Es handelt sich dabei um eine neue Variante derselben Virusart.

Covid-19

"Covid-19" wiederum bezeichnet die Krankheit, die durch das Coronavirus "Sars-CoV-2" ausgelöst wird. Man ist also, wenn man sich mit dem neuen Coronavirus infiziert, an "Covid-19" erkrankt. Der Name leitet sich übrigens von der englischen Bezeichnung "Cororonavirus Disease" und dem Entstehungsjahr 2019 ab. Ende letzten Jahres wurde die Virusinfektion erstmals in China entdeckt.Typische Symptome sind ein trockener Husten und Fieber. Das Robert-Koch-Institut aktualisiert Informationen zur neuen Erkrankung fortlaufend mit neuen Erkenntnissen.

Epidemie

Von einer Epidemie spricht man, wenn sich eine Erkrankung in einem Gebiet oder Land stark ausbreitet und viele Menschen erkrankt sind.

Coronavirus: Angst bei Gemüse

Pandemie

Eine Pandemie wiederum beschreibt eine länderübergreifende Ausbreitung der Krankheit. Das ist der Fall, wenn sich die Erkrankungsfälle also nicht nur auf ein bestimmtes Gebiet beschränken, sondern weltweit oder über die Grenzen hinaus auftreten. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Coronakrise als Pandemie eingestuft. 

verwendete Quellen: Lungenärzte im Netz, RKI, WHO

mjd
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.