VG-Wort Pixel

"Ich könnte das auf Social Media verstecken" Danae Mercer zeigt ehrlich, wie sich ein Körper in der Schwangerschaft wirklich verändert

Danae Mercer zeigt, wie schnell das Posieren einen Menschen bereits verändern kann.
Danae Mercer zeigt, wie schnell das Posieren einen Menschen bereits verändern kann.
© instagram.com/danaemercer
Stolz hält Danae Mercer ihren Babybauch in die Kamera. Das Bild zeigt zwei Perspektiven: eine mit straff sitzendem BH und einem "Traumdekolleté", die andere mit geöffnetem BH und hängenden Brüsten. Anstatt die Veränderungen zu verstecken, will Mercer sie zeigen. 

"Alle sagten mir, ich solle mich auf die Schwangerschaftsbrüste vorbereiten – dass es 'die besten Brüste meines Lebens' sein würden", schreibt Danae Mercer zu dem Foto auf Instagram. Ja, sie seien größer geworden, schreibt sie, "aber auch irgendwie … heruntergefallen." Ein bisschen zumindest, wahrscheinlich aufgrund des Gewichts, vermutet sie.

Danae Mercer versteckt ihre vermeintlichen Makel durch die Schwangerschaft nicht

Danae Mercer ist freiberufliche Gesundheits- und Reisejournalistin sowie Content Creatorin. Sie zeigt Eindrücke aus ihrem Leben und lenkt den Blick auf das, was eigentlich normal sein sollte. Aktuell ist es ein sich verändernder Körper in der Schwangerschaft. Zuvor waren es unter anderem die Dellen an den Oberschenkeln, die sich bilden, wenn man im Schneidersitz sitzt. Sie zeigt die digitalen Tricks, warum eine Taille auf einmal schmaler und der Hintern runder aussieht. Aber auch welche Pose am besten ist, um Dellen zu kaschieren. Sie will zeigen, dass im Netz vieles nicht echt ist und ein minimal anders platziertes Bein auf einem Bild schon alles verändern kann.

Auch ihre Brüste hätte Mercer ohne Probleme verstecken können. Hätte sie nur das linke Bild gepostet mit scheinbar straffem Dekolleté, in schwarzer Unterwäsche und Babybauch, hätten ihr wahrscheinlich alle zu dem tollen "Schwangerschaftsbusen" gratuliert. "Ich hätte nur fünf Minuten lang den super stützenden BH tragen müssen, um ein Foto zu machen, um dann wieder in meine gemütlichen weiten Sachen schlüpfen zu können", schreibt sie.

Brüste hängen herunter oder bekommen Falten – all das ist normal

Gerade in der Schwangerschaft verändert sich der Körper und viele sind verunsichert. Wenn man dann die wunderschön gestalteten Babybauchfotos der Stars und Sternchen auf Instagram sieht, kommt schon mal die Frage auf: Warum ist das bei mir nicht so? Und genau dagegen will Mercer mit ihren Bildern angehen. Brüste werden größer oder kleiner, sie hängen herunter oder bekommen Falten "und wir machen uns Sorgen, dass mit uns etwas nicht stimmt", schreibt sie weiter.

Dabei seien wir doch alle einfach nur Menschen in einem menschlichen Körper, der sich nun mal mit der Zeit oder unter anderen Umständen verändert. "Das, was wir wirklich tun müssen, ist unserem wahren Selbst freundlich zu begegnen." Genauso gehe sie selbst auch an die Veränderungen ihres Körpers ran: "Meine neuen Brüste, mein neuer Körper." Und genau das wünscht sie sich für alle anderen an jedem Tag.

Passend dazu postete sie in ihrer Story auf Instagram einen Screenshot, auf dem steht: "Wenn du durch die vielen Bilder auf Instagram scrollst, denke daran, dass das reale Leben in deinem Herzen stattfindet. In deinem Lächeln. Bei deiner Familie. Bei denen, die dich umgeben. Online Bilder werden dir das Gefühl geben, nicht genug zu sein." Aber bedenke immer: "Du bist real. Du bist wunderschön. Du bist genug."

Verwendete Quelle: Instagram.com

slr Brigitte

Mehr zum Thema