Ruhestand mit 37 Jahren? Diese Politikerin sollte 9000 Euro/Monat kassieren!

Daniela Augenstein (37) war Senatssprecherin in Berlin. Dann wurde die SPD-Politikerin in einen sehr lukrativen Ruhestand versetzt. Fast.

Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Noch keine 40 Jahre alt, aber schon aus dem Berufsleben verabschieden und Monat für Monat mehr als 9000 Euro kassieren!

In derart rosigen Farben hatte sich wohl Daniela Augenstein aus Berlin ihre Zukunft vorgestellt. Nur, dass am Ende ein paar Wochen zum Glück fehlten.

Aber der Reihe nach ...

Augenstein war bis zum Sommer Senatssprecherin in Berlin und eine Vertraute des regierenden Bürgermeisters Michael Müller. Dann das Aus: Sie wolle sich beruflich neu orientieren, hieß es damals. Manch einer behauptete, es habe Krach hinter den Kulissen gegeben und Augenstein müsse deswegen gehen.

Einstweiliger Ruhestand mit 37

Doch es sah so aus, als ob das Ausscheiden aus dem Job gar nicht so schlimm werden würde - denn Michael Müller versetzte seine Senatssprecherin in den einstweiligen Ruhestand. Mit 37 Jahren.

Augenstein hätte künftig Monat für Monat knapp 9000 Euro Ruhegehalt und weitere hübsche Bezüge im Alter bekommen - ein nettes Polster, mit dem man sich sicher angenehm beruflich neu orientieren kann.

Und warum das ganze Hätte, Würde, Sollte? Weil es nicht geklappt hat!

Denn: Um als Beamtin in den einstweiligen Ruhestand versetzt zu werden, müssen gewisse Anforderungen erfüllt sein. Augenstein hätte fünf Jahre im öffentlichen Dienst arbeiten müssen. Dafür fehlten ihr aber genau vier Monate! Zwei Jahre als Senatssprecherin hätten sie auch schon für die paradiesische Lösung qualifiziert - aber hier fehlten Daniela Augenstein noch drei Monate!

Nur 21 Monate Übergangsgeld

Ein Rechenfehler? Eine Unachtsamkeit? In jedem Fall massive Konsequenzen: Als sich herausstellte, dass Augenstein nicht in den Ruhestand versetzt werden durfte, wurde sie entlassen. Statt Ruhegehalt gibt es nur noch Überbrückungsgeld: 21 Monate lang bekommt sie knapp 72 Prozent ihres Gehalts. Das war's. Auch die Rentenbezüge sind futsch.

Es sieht so aus, als müsse sich Daniela Augenstein wirklich beruflich neu orientieren. 

fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Ruhestand mit 37 Jahren? Diese Politikerin sollte 9000 Euro/Monat kassieren!

Daniela Augenstein (37) war Senatssprecherin in Berlin. Dann wurde die SPD-Politikerin in einen sehr lukrativen Ruhestand versetzt. Fast.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden