TV-Serie als Vorbild: Paar wollte als Serienmörder in die Geschichte eingehen!

Wie die "Killer-Paare" im TV wollten eine 38-Jährige und ihr Exfreund in die Geschichte eingehen.

Ihr Motiv: Geldnot. Ihre Inspirationsquelle: eine Fernsehserie. Ihre Zukunft: Vermutlich im Knast. Zumindest stehen eine Frau aus Südhessen und ihr Exfreund nun vor Gericht. Der Vorwurf: Mord.

Über die bizarre Tat verhandelt seit Mittwoch das Landgericht Darmstadt. Auf der Anklagebank sitzen Jana F. (38) und Denny M. (28). Sie sollen eine 81-jährige Frau auf dem Gewissen haben. Nach dem Plan des Paares sollte die alte Dame aus Dieburg bei Darmstadt nur das erste von weiteren Opfern sein – doch die Polizei stoppte das Duo, bevor es weitere Taten begehen konnte.

Erstes Treffen in der Psychiatrie

Kennengelernt hatten sich die 38-Jährige und ihr zehn Jahre jüngerer ehemaliger Lebensgefährte in der Psychiatrie. Beide waren dort als Patienten in Behandlung – sie wegen Alkoholismus und Depressionen, er wegen Schizophrenie, wie die "Bild" berichtet. 

Das Paar verliebte sich – und fand nach der Entlassung aus dem Krankenhaus schnell ein gemeinsames Hobby: Horrorfilme und die Fernsehserie "Killer-Paare – Tödliches Verlangen". So steht es in der Anklageschrift.

Besonders die TV-Show gefiel den beiden Hessen – so gut, dass sie beschlossen, es den Protagonisten nachzutun: Jana F. und Denny M. beschossen, selbst Serienmörder zu werden. Wohl auch wegen ihres "reduzierten Selbstwertgefühls", wie die Staatsanwaltschaft mutmaßt. Aber vor allem aus Habgier und "um des Tötens willen".

Opfer starb – für zwei Eheringe als Beute

Als erstes Opfer, so die Anklage, wählte das Paar eine Nachbarin der Mutter des Angeklagten. Die 81-jährige Rentnerin ließ ihre späteren Mörder in die Wohnung – gleich darauf stach Denny M. mehrfach von hinten mit einem Messer auf sie ein. Seine Freundin traktierte die Frau gleichzeitig von vorne mit einem weiteren Messer.

Die Frau stirbt; elf Stiche zählen Rechtsmediziner später. Die Beute der Täter: zwei Eheringe. 

Zwei Tage später fliehen Jana F. und Denny M. per Auto nach Spanien. Die Polizei wertete derweil Spuren und Zeugenaussagen aus – und kam den Tätern schnell auf die Spur. Gesucht per internationalem Haftbefehl wurde das Paar an einem Fährhafen verhaftet.

Anwalt von Jana F.: Keine Beweise 

Beim Prozess räumte der 28-jährige Angeklagte jetzt ein, dass er an der Tat beteiligt war. Jana F. weist Berichten zufolge jede Schuld von sich. Demnach erklärte ihr Anwalt, es gebe keine Beweise dafür, dass sich seine Mandantin in der Wohnung des Opfers aufgehalten habe. Die Strafkammer hat weitere Termine bis März angesetzt. 

Die US-Doku-Reihe "Killer-Paare – Tödliches Verlangen" thematisiert echte Fälle, in denen Paare zu Mördern wurden. Dabei kommen Ermittler sowie Zeugen und Angehörige von Opfern zu Wort. Die Serie umfasst sechs Staffel und läuft auf Sixx.


Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Paar wollte zu Serienmördern werden: ein TV-Bildschirm
TV-Serie als Vorbild: Paar wollte als Serienmörder in die Geschichte eingehen!

Wie die "Killer-Paare" im TV wollten eine 38-Jährige und ihr Exfreund in die Geschichte eingehen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden