Über 10 Prozent mehr! So teuer soll bald ein Brief werden

Die Deutsche Post bereitet offenbar hinter den Kulissen eine neue Preis-Erhöhung vor. Das Porto für einen Standard-Brief soll drastisch steigen - um mehr als 10 Prozent!

Verschickst du noch echte Briefe? Also, so mit Papier und Umschlag - und Briefmarke? Dann wird es offenbar bald teurer. Denn: Die Deutsche Post arbeitet offenbar daran, das Porto für einen Standard-Brief zu erhöhen - nach Medienberichten um mehr als satte 14 Prozent!

So berichtet die "Bild am Sonntag", dass das Porto für den klassischen Brief von 70 Cent auf 80 Cent steigen soll. Geplant sei die Erhöhung im kommenden Jahr.

Die Deutsche Post hat sich zu den Plänen nach dem Bericht nur ausweichend geäußert. So müsse man erstmal die Spielregeln für Preiserhöhungen mit der Bundesnetzagentur klären, bevor klar sei, welche Preise angepasst werden würden.

Und vorher steht ohnehin noch eine weitere Preiserhöhung an. Wie die Post kürzlich angekündigt hat, wird das Porto für Bücher- und Warensendungen ab Juli steigen. Zum Beispiel kostet eine Büchersendung unter 500 Gramm dann 1,20 Euro statt bislang 1 Euro.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.