Diese Frau erklärt in 5 Sätzen, was Männer an Vergewaltigungen nicht kapieren

Noch immer gibt es Männer, die sich fragen, ob ein Vergewaltigungsopfer nicht vielleicht doch ein bisschen selbst schuld ist. Diese Twitter-Userin hat die Nase voll!

Eigentlich sollte man ja denken, dass wirklich, WIRKLICH jeder Mensch inzwischen verstanden hat, dass Vergewaltigung immer ein Verbrechen ist - an dem das Opfer niemals Mitschuld trägt. Trotzdem melden sich nach jedem Fall, der an die Öffentlichkeit kommt, immer noch verlässlich die gleichen Stimmen, die "kritische Fragen" stellen. War die Frau vielleicht betrunken? Geschminkt? Hatte sie enge oder kurze Kleidung an? Hat sie dem Angreifer irgendwann einmal zu nett zugelächelt? War das alles nicht eigentlich eine Einladung?

Warum müssen wir da ernsthaft noch drüber reden?

Die Antwort lautet klipp und klar: NEIN, nichts davon rechtfertigt das Verbrechen einer Vergewaltigung - oder gibt dem Opfer gar eine "Teilschuld". Und wer darüber noch ernsthaft diskutieren will, outet sich sehr öffentlich als Vollidiot.

Twitter-Userin Nafisa Ahmed konnte die ewig gleichen Kommentare auch nicht mehr hören und verfasste eine wesentlich elegantere Replik: In nur fünf Sätzen macht sie klar, warum diese ganzen Argumente dumm, gefährlich und schlicht falsch sind:

"So ist es leichter zu verstehen:"

"Ich weiß nicht, wieso Vergewaltigungen für manche Männer so schwer zu verstehen sind. Aber wenn man es so erklärt, kapieren sie es:" 

  • Wenn du mich bittest, dir fünf Dollar zu geben, und ich bin zu betrunken, um Ja oder Nein zu sagen, ist es nicht okay, einfach fünf Dollar aus meiner Handtasche zu nehmen ... nur, weil ich nicht Nein gesagt habe.
  • Wenn du mir eine Pistole an den Kopf hältst, damit ich dir fünf Dollar gebe, hast du immer noch fünf Dollar gestohlen. Obwohl ich sie dir physisch in die Hand gedrückt habe.
  • Wenn ich DIR fünf Dollar leihe, heißt das nicht, dass dein FREUND das Recht hat, mir fünf Dollar aus der Tasche zu nehmen. "Aber du hast ihm was gegeben, warum nicht mir?"
  • Wenn du fünf Dollar klaust, und ich das nicht vor Gericht beweisen kann, heißt das NICHT, dass du keine fünf Dollar geklaut hast.
  • Wenn du das alllles kapierst, wieso verstehst du dann nicht, was eine "Vergewaltigung" ist? Danke, Männer!

Nafisa schließt ihre Erklärung mit den Worten: "Okay, Wutausbruch vorbei. Sowas ist immer gut, weil es mir zeigt, welche Männer ich lieber meiden sollte." - Vermutlich eine Reaktion auf all die Troll-Kommentare, die eine klare Meinung zum Thema Vergewaltigung nach sich zieht. Die Mehrheit der Twitter-User ist begeistert und verbreitet die 5-Dollar-Analogie blitzschnell im Netz. Vielleicht denken ja tatsächlich das nächste Mal ein paar Menschen mehr nach, bevor sie nach der Rocklänge des Opfers fragen.

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

In 5 Sätzen: Was Männer an Vergewaltigungen nicht kapieren

Noch immer gibt es Männer, die sich fragen, ob ein Vergewaltigungsopfer nicht vielleicht doch ein bisschen selbst schuld ist. Diese Twitter-Userin hat die Nase voll!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden