Uuups, schon wieder: Peinlicher Handshake-Gate bei Donald Trump!

Wichtiges Treffen in Warschau - und einer benimmt sich mal wieder daneben… Die Teilnehmer des Schauspiels: Donald und Melania Trump, der polnische Präsident Andrzej Duda und seine Gattin Agata Kornhauser-Duda.  

Wer schüttelt FIRST?

Ist sein Mega-Ego schuld? Oder die mangelnde Studie der Polit-Etikette? Donald Trump scheint noch ein paar Nachhilfestunden zu benötigen. Es ist nicht das erste Mal, dass der Präsident der Vereinigten Staaten versucht, sich beim Händeschütteln mit anderen Staatsoberhäuptern vorzudrängeln. Wir erinnern uns an die sehr lustige Szene mit Emmanuel Macron, der einen kleinen Handshake-Gate provozierte, als er beim Nato-Gipfel in Brüssel im Mai erst auf Trump zusteuerte, und dann in letzter Sekunde abdrehte und zuerst Angela Merkel begrüßte.

Unter der Donaldschen Handallergie leiden viele Damen… 


Diesmal war Polens First Lady diejenige, die sich an Trumps ausgestreckter Hand vorbeibewegte, da sie zunächst Melania begrüßen wollte. Eine amüsante Szene – und so typisch. Nicht einmal Melania hält gern Händchen mit ihrem Donald. Dennoch: Eine Staatskrise zwischen den USA und Polen scheint abgewendet, denn nach diesem kleinen Fauxpax schüttelten sich Donald und Agata natürlich brav die Hände.

Die Welt schaut auf Hamburg, Angie und Donald

Wir sind gespannt, was beim G-20-Gipfel in Hamburg so passieren wird. Auf Donald warten einige Herausforderungen auf einem brisanten politischen Parkett. Die erste hat er schon mal brav gemeistert. Am gestrigen Donnerstag traf der Präsident im Hamburger Nobelhotel Atlantic auf die Kanzlerin – und siehe da: fröhliches Händeschütteln, diesmal sogar mit Augenkontakt. Geht doch, Donald!


Donald Trump: Mann, war DAS peinlich!


Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.