Plumpe Anmache im Oval Office: Trump baggert Journalistin an

Trump hat seine sexistische Haltung gegenüber Frauen mal wieder in aller Öffentlichkeit ausgelebt – einfach nur peinlich, der Mann!

Der Mann ist so peinlich wie ein pickliger Pennäler, dem die Pferde durchgehen. Die Rede ist von US-Präsident Donald Trump. Als er vorgestern im Oval Office mit dem neu gewählten irischen Premier Leo Varadkar telefonierte, fiel sein Blick auf eine blonde Journalistin, die mit anderen Korrespondenten aus Irland das Telefonat verfolgte.

"Kommen Sie her, kommen Sie her!"

Mitten im Gespräch mit dem Staatschef zitierte Trump die Frau an seinen Schreibtisch, ohne den Hörer vom Ohr zu nehmen: „Kommen Sie her, kommen Sie her!“ Und an Leo Varadkar gewandt sagte er: „Wir haben die ganze schöne irische Presse hier“. Die Journalistin ging auf ihn zu und stellte sich vor: „Ich bin von RTE News, Caitriona Perry". „Caitriona Perry“, sagte Trump daraufhin mit einem anzüglichen Grinsen ins Telefon, „sie hat ein schönes Lächeln, ich wette sie behandelt Sie gut.“

Mit eingefrorenem Lächeln tritt Perry ab; im Hintergrund ist betretenes Lachen zu hören.

"Wir entschuldigen uns für diesen Höhlenmenschen"

Die Washington-Korrespondentin postete das Video von Trumps peinlicher Entgleisung auf ihrem Twitter-Kanal mit den Worten: „Video des bizarren Moments, als Präsident @DonaldTrump mich während seines Gesprächs mit @Leo Varadkar zu sich rief.“

Viele Frauen regen sich bei Twitter über Trumps demonstrativen Sexismus auf. Die amerikanische Sängerin Julie Silver findet besonders deutliche Worte: „Wir entschuldigen uns für diesen gestörten Hanswurst-Höhlenmenschen, den selbst ernannten Sextäter, und wir arbeiten an dem Problem. Bitte vergebt uns“.

Perfider Hinweis auf Varadkars Homosexualität?

Trumps Lüsternheit beim Gespräch mit dem irischen Regierungschef erfüllte aber vielleicht noch einen ganz anderen perfiden Zweck, als den, die junge Journalistin anzubaggern: Leo Varadkar ist schwul – und hat daher vermutlich kein Interesse daran, von einer Frau „gut behandelt zu werden“, zumindest nicht in dem Sinne, in dem Trump das versteht.

Mit seiner Anmache hat der US-Präsident ganz nebenbei auf Varadkars sexuelle Orientierung angespielt, was den Iren und alle Zuschauer peinlich berührt haben müsste.

sar
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.