Sie war 14, er ihr Onkel – jetzt leben sie als Paar in Berlin

Als 14-Jährige brannte Josephine mit ihrem angeheirateten Onkel durch. Heute sind beide immer noch zusammen – ganz offiziell.

Sie ist heute 17, er 49. Schon allein daran stoßen sich wohl einige – ein ziemlicher Altersunterschied, sie minderjährig. Doch die Kennenlerngeschichte von Josephine P. und ihrem damaligen Onkel Gerrit H. toppt das bei weitem. Als sie sich verliebten, war Josephine 14. Und ihr heutiger fester Freund war selbst bereits Familienvater – und ihr angeheirateter Onkel.

Im Sommer 2015 suchte die Polizei per öffentlicher Fahndung nach dem Mädchen aus Brandenburg. Halb Deutschland spekulierte: Wo ist Josephine? Und was hat ihr Onkel damit zu tun? Denn auch Gerrit H. war verschwunden. Der Verdacht: Der damals 46-Jährige und die Schülerin sind durchgebrannt.

Und das stimmte. Gut fünf Wochen flüchteten die Zwei durch Europa – als Paar, wie beide heute betonen.

In Frankreich griff die Polizei Josephine und Gerrit schließlich auf. Eine Urlauberin hatte die Schülerin erkannt. Drei Jahre sind seitdem vergangen. Und die nach eigenen Angaben Liebenden haben ihre Romanze fortgesetzt – gegen alle Widerstände.

Denn Josephines Eltern waren gar nicht begeistert von der Liaison ihrer Tochter mit dem angeheirateten Verwandten. Sie verboten den Kontakt, wiesen die Jugendliche sogar, so erzählt es Josephine heute, in die Psychiatrie ein. Doch schließlich entschied ein Gericht: Die zu dem Zeitpunkt 15-Jährige darf mit ihrem Ex-Onkel leben – das Kindeswohl sei nicht gefährdet

Denn: Josephine betonte immer wieder, dass der 32 Jahre ältere Gerrit H. sie zu nichts gezwungen habe. Im Gegenteil.

Er über sie: "Ich möchte nichts anderes mehr erleben"

Zum ersten Mal sprachen beide jetzt öffentlich über ihre Liebe. Im Interview mit RTL schwärmt der 49-jährige Architekt von seiner einstigen Nichte und jetzigen Partnerin: "Sie ist unglaublich und auch unglaublich strukturiert. Ich möchte nichts anderes mehr erleben." Zu Beginn habe er die Gefühle als Spleen des jungen Mädchens abgetan. "Ich wollte das ja vermeiden, indem ich das wegschiebe. Ich hatte ja eine Familie, die ich auch nicht im Stich lassen wollte."

Doch dann sei Gerrit H. klar geworden: "Das ist tiefe, ehrliche Liebe." Genauso beteuert Josephine, sie sei nicht von ihrem Onkel manipuliert worden. "Was ich sehr an ihm liebe, ist, dass ich mich so sehr bei ihm geborgen fühlen kann", sagt die heute 17-Jährige, "mich bei ihm einfach auch sicher fühle".

Hochzeit bereits geplant

Mittlerweile leben Josephine und Gerrit als Paar in Berlin. Sie sind sich sicher, dass ihre Liebe hält. Für das kommende Jahr planen die beiden ihre Hochzeit, zunächst im Freundeskreis, später vielleicht dann nochmal "auf der karibischen Insel oder so", wie Josephine überlegt.

"Wir sind auf jeden Fall glücklich", sagt sie – "weil wir es endlich geschafft haben, wenigstens einigermaßen in Ruhe leben zu können".


Den Beitrag von RTL über Josephine und Gerrit seht ihr hier.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.