Edeka nimmt zahlreiche Nestlé-Produkte aus dem Sortiment

Edeka schmeißt 163 Produkte aus dem Sortiment, die von Nestlé vertrieben werden. Wir verraten, was dahinter steckt.

Edeka-Krise: Alle diese Dinge kannst du nicht mehr kaufen!
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Instagram: Frau umarmt Mann von hinten
Diese Fotos zeigen wahre Liebe - doch der Schein trügt!


Kein Maggi mehr, keine Wagner-Tiefkühlpizza und Vittel-Wasser auch nicht - Edeka-Kunden werden sich bald umgewöhnen müssen. Denn: Der Händler schmeißt mehr als 100 Produkte von Nestlé aus dem Sortiment.

Entscheidung der Muttergesellschaft

Dahinter steckt eine Entscheidung von "Agecore", der Einkaufsgesellschaft hinter Edeka, zu der auch Intermarché und in der Schweiz Coop gehören. Das Unternehmen hat beschlossen, bis auf weiteres 163 Nestlé-Produkte nicht mehr nachzubestellen - teilweise werden die Produkte in den Läden sogar zu Spottpreisen verramscht. Zu den jeweiligen Produkten gäbe es für die Kunden Alternativen von anderen Herstellern.

Mit der Entscheidung will das Unternehmen offenbar starken Druck auf Nestlé aufbauen. Dahinter steckt natürlich ein Streit um Geld.

Das steckt hinter dem Nestlé-Boykott

Wenn Supermarkt-Ketten Hersteller aus dem Sortiment verbannen, liegt meist ein Streit um die Einkaufspreise zu Grunde. Auch hier soll Agecore gezielt Druck auf Nestlé ausüben, damit die Einkaufs-Konditionen verbessert werden.

Brisant: Der oberste Verhandler des Verbunds hat zuvor für das Unternehmen verhandelt, das hinter Konkurrent Rewe steckt. Heißt: Er kennt die Konditionen der Mitbewerber - und kann massiven Druck aufbauen. Das zumindest spekuliert die "Lebensmittel-Zeitung" aktuell.

Wie lange gilt der Nestlé-Boykott bei Edeka?

Ob und wann die gestrichenen Nestlé-Produkte wieder bei Edeka in den Regalen stehen werden, ist noch unklar. In der Vergangenheit hatten immer wieder Handelsketten Produkte aus den Regalen genommen, um bessere Einkaufs-Konditionen zu bekommen.

Teilweise dauerten die Streits wochenlang, manchmal ging es schneller. So reichte im Falle von Warsteiner-Bier bereits die Androhung eines Boykotts, um eine geplante Preiserhöhung wieder zurückzunehmen. Es bleibt also spannend im Supermarkt … 


Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Edeka nimmt zahlreiche Nestlé-Produkte aus dem Sortiment

Edeka schmeißt 163 Produkte aus dem Sortiment, die von Nestlé vertrieben werden. Wir verraten, was dahinter steckt.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden