VG-Wort Pixel

Mutter geschockt: Darum kommt dieses Baby in einer Plastikfolie zur Welt

Mutter geschockt: Darum kommt dieses Baby in einer Plastikfolie zur Welt
© Edeka / PR
Der schönste Moment im Leben einer Mutter: Das erste Baby erblickt das Licht der Welt. Doch diese Mutter muss schockiert feststellen: Ihr Kind steckt in einer Plastikverpackung!

Die Wehen haben eingesetzt, jetzt muss alles ganz schnell gehen. Das Baby kommt!

Die Mutter sitzt im Auto, hält sich den Bauch, atmet gegen den Schmerz an. Dann die Erleichterung: Sie sind im Krankenhaus, kommen gleich in den Kreissaal. Pressen, Atmen, Bangen – und dann ist es so weit: Der Arzt schaut erleichtert, das Baby ist da. Doch was ist das? Als der Doktor sich umdreht und die Mama einen ersten Blick auf ihr Kind werfen darf, stellt sie fest: Das Baby steckt in einer Plastikfolie!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Was steckt hinter diesen Szenen?

Dieses ungewöhnliche Video mit der erschreckenden Auflösung ist ein neuer Werbespot der Supermarkt-Kette Edeka. Slogan des Werbeclips: "Natur kommt unverpackt."

Mit den Szenen wirbt Edeka dafür, mehr Obst und Gemüse ohne Plastikverpackung zu kaufen. "Da wo es möglich ist, verzichten wir auf Plastik. Gleichzeitig fördern wir Mehrweglösungen und erhöhen drittens den Anteil an recycelten Materialien", zitiert der Branchendienst "Horizont" Edeka-Chef Markus Mosa.


Mehr zum Thema