Die Stunde der Mädchen

präsentiert von

Ehrenamt: 10 tolle Organisationen, die wir euch ans Herz legen

Wir stellen euch 10  Organisationen vor, bei denen ihr euch ehrenamtlich engagieren könnt. Zuhause, im Ausland, für einen Tag oder ein Jahr ...

Endlich selbst etwas tun, um anderen Menschen zu helfen - habt ihr diesen Vorsatz auch schon mal zum Jahreswechsel gefasst? Damit ihr ihn dieses Mal vielleicht auch wirklich umsetzt, zeigen wir euch als Inspiration 10 tolle Organisationen, bei denen ihr euch sinnvoll und sinnstiftend engagieren könnt. Ist was für euch dabei?

1) BUNDjugend

BUNDjugend ist die Jugendorganisation vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland. In lokalen und bundesweiten Arbeitskreisen könnt ihr bei Aktionen mitmachen oder eigene Aktionen auf die Beine stellen.

  • Für wen geeignet? Um Mitglied bei BUNDjugend zu werden, dürft ihr nicht älter als 27 sein. Außerdem solltet ihr natürlich die Positionen der Organisation vertreten. Dazu zählen die Ablehnung von Gen-Food und Atomenergie und der aktive Einsatz für eine gerechtere Globalisierung und die Erhaltung der Natur.

2) Aktion Tagwerk

Die Kampagne "Dein Tag für Afrika" wird von dem Verein Aktion Tagwerk organisiert. Statt die Schulbank zu drücken, gehen Schüler einen Tag lang arbeiten oder veranstalten eine Aktion im Klassenverband. Der nächste Termin für den bundesweiten Aktionstag an deutschen Schulen ist der 18. Juni 2019.

Mit dem verdienten Geld werden Bildungsprojekte von "Human Help Network" und "Brot für die Welt" in Burundi, Ghana, Ruanda, Südafrika und Uganda unterstützt. Seit 2016 werden auch Projekte für junge Geflüchtete in Deutschland finanziert, um diesen mit Sprach- und Kulturkursen eine Integration zu ermöglichen. Das Besondere an der Aktion Tagwerk - "Dein Tag für Afrika": Keiner der Organisatoren ist älter als 27 Jahre.

  • Für wen geeignet? Für alle, die sich schnell sozial engagieren und Gleichaltrigen in Afrika helfen wollen. Brötchen verkaufen beim Bäcker oder ein Solidaritätsmarsch eurer Schule - ihr entscheidet, wie euer Ehrenamt aussieht. Wichtig: Lest vorher das Jugendarbeitsschutzgesetz. So dürft ihr, z. B. wenn ihr unter 15 Jahre alt seid, nur leichte Tätigkeiten verrichten, unter 13-Jährige dürfen gar nicht arbeiten. Falls ihr langfristig Interesse habt: Der Verein sucht laufend kreative Köpfe.

3) Plan International

Plan International vermittelt für 28 Euro im Monat Patenschaften für Kinder in Afrika, Asien und Lateinamerika. Das Geld fließt in gemeinnützige Projekte und ermöglicht vor allem Hilfe zur Selbsthilfe. Mit dem Geld werden Schulen oder Gesundheitsstationen gebaut, Lehrkräfte ausgebildet, Kampagnen in Gesundheitsfragen durchgeführt oder eine funktionierende Wasserversorgung eingerichtet.

  • Für wen geeignet? Für alle, die Kinder mögen, Lust auf ein dauerhaftes Engagement haben und genau wissen möchten, wohin ihr Geld geht. Mit einer Patenschaft geht ihr eine Verantwortung ein, seid eingeladen, auch mal Briefe oder Fotos zu schicken. Aber auch ihr erhaltet jährlich Fotos und Informationen von eurem Patenkind und über die Projekte im Umfeld der Familie. Auch ein Besuch vor Ort ist möglich. Ihr könnt auch mit eurer Schulklasse oder dem Uni-Kurs eine Patenschaft übernehmen und euch die Kosten teilen. 

4) Die Tafeln

Die Tafeln verteilen bundesweit Lebensmittel an Hilfsbedürftige. Ehrenamtliche Helfer sammeln überschüssige Ware von Bäckereien, Kantinen oder Supermarktketten ein, kontrollieren sie und liefern die Lebensmittel anschließend an Sozialeinrichtungen oder die Bedürftigen selbst aus.

  • Für wen geeignet? Für alle, die gerne mit hilfsbedürftigen Menschen zusammenarbeiten und sich auch einen ganzen Tag freischaufeln können: Die Tafeln sind von morgens bis abends im Einsatz. Als Fahrer, in der Warenausgabe oder im Lager, in der Verwaltung, als externer Berater, bei der Gestaltung von Informationsmaterial - die Tafeln sind für jede Hilfe dankbar. PS: Wenn ihr keine Zeit habt, euch aber trotzdem engagieren wollt: Auch Geldspenden sind gern gesehen!

5) Ärzte ohne Grenzen

Die private medizinische Organisation Ärzte ohne Grenzen wurde 1971 gegründet und 1999 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Sie schickt ihre Mitarbeiter in Regionen, aus denen andere flüchten: in Kriegs- und Krisengebiete und in von Naturkatastrophen zerstörte Gegenden, um die medizinische Versorgung der Menschen zu sichern. Doch Ärzte ohne Grenzen sucht nicht nur Mitarbeiter aus medizinischen Berufen. Auch Bauingenieure, Techniker, Logistiker oder Ernährungswissenschaftler sind gefragt.

  • Für wen geeignet? Für alle, die sich vorstellen können, einige Zeit im Ausland unter harten Bedingungen zu arbeiten. Ob Hebamme, Krankenschwester oder KFZ-Experte: Bewerben können sich tatkräftige Menschen, die ihre Fähigkeiten vor Ort einbringen möchten. Welche Voraussetzungen ihr im Genauen mitbringen müsst, erfahrt ihr unter www.aerzte-ohne-grenzen.de

6) Freiwillige Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr besteht größtenteils aus ehrenamtlichen Helfern. Häufig kommt sie in kleineren Städten mit weniger als 100.000 Einwohnern zum Einsatz. Sie unterstützt aber auch die Berufsfeuerwehr in Großstädten. Neben dem Brandschutz bietet die Freiwillige Feuerwehr verschiedene Möglichkeiten, sich zu engagieren, etwa im Umweltschutz oder bei der Rettung von Tieren.

  • Für wen geeignet? Dass die Feuerwehrarbeit kein Zuckerschlecken ist, versteht sich von selbst. Ihr müsst stets abrufbereit sein und auch mal auf die eine oder andere Party verzichten. Außerdem solltet ihr belastbar sein, da die Einsatzbedingungen sehr hart sein können. Regelmäßige Sehtests, Belastungs-EKG und ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis sind in vielen Gemeinden Pflicht. Im Gegenzug ist die Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr von einem großen Wir-Gefühl geprägt und ihr lernt, Verantwortung zu übernehmen.

7) Freiwilliges Soziales Jahr

Tausende Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren melden sich jedes Jahr für ein  Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an, das sechs bis 18 Monate dauern kann. Ob Krankenhäuser, Kindergärten, Jungendzentren oder Sportvereine: Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig. Die FSJler bekommen eine finanzielle Aufwandsentschädigung. Auch Arbeiten im Ausland sind möglich.

  • Für wen geeignet? Ein Freiwilliges Soziales Jahr ist genau das Richtige für euch, wenn ihr eine gewisse Zeit (z. B. zum Studiengangsstart) überbrücken müsst und dabei etwas Sinnvolles tun wollt. Oder wenn ihr später einen sozialen Beruf ergreifen und euch  vorab orientieren und informieren wollt. Für diese Berufe kann das Freiwillige Soziale Jahr dann auch meist als Vorpraktikum angerechnet werden.

Tipp: Falls ihr euch stark für umweltpolitische Belange engagiert, könnte auch das  Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) etwas für euch sein.

8) Freiwilligendienst Weltwärts

Der Freiwilligendienst Weltwärts wurde von der einstigen Entwicklungsministerin Wieczorek-Zeul  ins Leben gerufen. Er ermöglicht jungen Freiwilligen, nach der Schule oder Uni für 6 bis 24 Monate ins Ausland zu gehen, um sich dort sozial zu engagieren. Die Teilnahme ist kostenlos. Welche Projekte ihr dort unterstützen könnt, welche Einsatzgebiete infrage kommen und was für Voraussetzungen ihr erfüllen müsst, erfahrt ihr bei Weltwärts.

  • Für wen geeignet? Für alle, die ihren Wunsch nach sozialem Engagement mit einem Auslandsaufenthalt verbinden wollen und nicht vor tatkräftiger Mitarbeit zurückschrecken.

9) Heute ein Engel

Die Berliner Initiative "Heute ein Engel" vermittelt ehrenamtliche Helfer an soziale Projekte in Berlin, München und Hamburg. Die "Engel" gehören zum Stiftungsprojekt  Gute-Tat.de, das Geld- und Sachspenden sowie ehrenamtliche Hilfe für kleinere bundesweite und internationale Hilfsprojekte sammelt.

  • Für wen geeignet? Ob im Altersheim vorlesen, bei der Gartenarbeit anpacken oder mit Kindern spielen: Alle, die spontan und gezielt in kurzen Einsätzen helfen wollen, ohne sich langfristig zu binden, sind hier richtig. Auch, wer in erster Linie etwas spenden möchte - etwa für Schulen in Afghanistan - kann dies bei Gute-Tat.de tun.

10) Viva con Agua

Die Hamburger Initiative Viva con agua von Ex-Profikicker Benny Adrion (FC St. Pauli) setzt sich nun schon seit zehn Jahren für eine bessere Trinkwasser-Versorgung in den Entwicklungsländern ein. Das "Spenderherz von St. Pauli" arbeitet eng mit der Welthungerhilfe zusammen und besucht regelmäßig die Projektdörfer, um sich vom Brunnenbau vor Ort zu überzeugen.

  • Für wen geeignet? Für alle, die ihre Vorliebe für legendäre Partys und coole Fußballjungs mit sozialem Engagement verbinden wollen. Ihr könnt auf Festivals Pfandbecherspenden sammeln oder an eurer Uni einen Spendenlauf organisieren. Von den Erlösen werden neue Brunnen gebaut und Trinkspender aufgestellt. Auf der Website könnt ihr auch eigene Aktionen vorschlagen, mit denen ihr den Verein unterstützen wollt.

Die Stunde der Mädchen - eine Aktion von Plan International und BRIGITTE

Hilf mit, werde Patin oder Pate bei der Kinderhilfsorganisation Plan International – und gewinne! Unter allen, die zwischen dem 02.11.2018 und dem 31.01.2019 eine Patenschaft abschließen und am Gewinnspiel teilnehmen, verlosen wir eine zweiwöchige Reise nach Äthiopien (Rundreise und Besuch des Plan-Projektgebietes im Rahmen einer begleiteten Patengruppenreise) für eine Person inkl. Flug ab Frankfurt, Übernachtung und Transfer; Wert: ca. 3.575 Euro. Termin: 14.–27. Oktober 2019, nach Verfügbarkeit. Alle Infos und Teilnahmebedingungen findest du hier

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Ehrenamt  organisationen
Ehrenamt gesucht? 10 tolle Organisationen, die wir euch ans Herz legen

Wir stellen euch 10 Organisationen vor, bei denen ihr euch ehrenamtlich engagieren könnt. Zuhause, im Ausland, für einen Tag oder ein Jahr ...

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden