Weltrekord: Emma ist "das älteste Baby der Welt"

Die kleine Emma kam vor wenigen Wochen in Amerika zur Welt - und sie ist eine echte Weltrekord-Halterin. Denn bei ihrer Geburt ist das kleine Mädchen schon fast 25 Jahre alt.

technischer Fortschritt: Dieses Baby ist nur ein Jahr jünger als seine Mutter
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Angela Merkel: Dritter Zitter-Anfall
Schon wieder! Angela Merkel erleidet dritten Zitter-Anfall

app_Dieses Baby ist nur ein Jahr jünger als seine Mutter (1)

Wie kann das sein? Wie kann man Emma das "älteste Baby der Welt" nennen? Der Hintergrund: Der Embryo der kleinen Emma war im Oktober 1992 eingefroren worden. Anfang 2017 war der Embryo dann der Amerikanerin Tina Gybson (26) eingepflanzt worden - und nun kam die kleine Emma gesund und munter zur Welt.

Kurios: Dadurch, dass der Embryo so lange "auf Eis lag", hätten Mama Tina und das Baby quasi Freunde sein können, wenn der Embryo damals nicht eingefroren worden wäre. Aber daran denkt die glückliche Mama gar nicht: "Ich wollte bloß ein Baby haben. Mir ist es egal, ob das ein Weltrekord ist oder nicht."

Der bisherige "Rekord" für einen eingefrorenen Embryo lag bei rund 20 Jahren - die kleine Emma setzt diese "Bestmarke" also nun um gut fünf Jahre nach oben. Die Mediziner hatten die anonyme Spende so lange aufbewahrt, bis das richtige Paar mit Kinderwunsch kommt, das selber keine Kinder bekommen kann.

Wir wünschen Mama Tina und ihrer Familie jedenfalls nur das Beste und freuen uns, dass die kleine Emma gesund und munter ist!

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.