Shitstorm für DAK-Plakat – so cool reagiert die Krankenkasse

Eigentlich wollte die DAK mit diesem Plakat Schwangere ansprechen - doch dann sprangen vor allem AfD-Anhänger darauf an ...

Facebook: Ein DAK-Plakt zeigt dunkelhäutigen Mann und weiße Frau mit Ultraschallbild
Letztes Video wiederholen


Ein junges Paar betrachtet verzaubert das Ultraschallbild seines ungeborenen Kindes. Eigentlich ein echt langweiliges Werbeplakat der DAK, das die Botschaft vermitteln soll: "Wir sind für euch da, wenn ihr schwanger seid!" Bei einigen Leuten, zum Beispiel Mitgliedern der AfD, kommt aber leider eine ganz andere Botschaft an - und schon wird das Plakat interessant ...

Darum regen sich Leute über das Plakat auf

Traurig, aber wahr: Es gibt tatsächlich Menschen, die sich daran stören, dass der werdende Vater dunkle Haut und schwarze, krause Haare hat. Und diese Menschen sind nicht darum verlegen, ihrer offenkundig tief sitzenden Wut in den Social-Media-Kanälen mal wieder so richtig Luft zu machen.

"Flutung unseres Landes mit Migranten +++ Die Krankenkassen freut es +++", schreibt zum Beispiel die AfD Nordwestmecklenburg bei Facebook zu einem Foto von dem Plakat und ruft zum Teilen auf. Das Schockierende: In den Kommentaren gibt es unfassbar viel stinkenden Rückenwind für diese braune Hetze ?‍♀️ J

a wie immer...der deutsche wird beschissen ohne ende....nicht nur das die keine beiträge bezahlen die Asylanten...bekommen auch kindergeld für kinder die garnicht i. Deutschland sind....komisches rechtssystem...U

nd dann kriegen die noch die teuren privat Versicherungen hinterher geschmissen ohne jemals etwas einzuzahlen. Aber kein Problem werden eben die Beiträge erhöht..

Es gibt soviel blöde Menschen die sich mit so Einen einlassen, ist ja besser als garkeinen Partner.

Woraus die Leute schließen, dass eine der beiden Personen auf dem Plakat nicht deutsch ist oder selbst noch keine Versicherungsbeiträge bezahlt hat, ist ungewiss. Auch, was genau mit "so einer" gemeint ist, kann man nicht mit Sicherheit sagen. Klar ist nur: Offensichtlich haben diese wütenden Menschen ein echtes Problem, wenn sie wegen ein bisschen Vielfalt auf einem Werbeplakat derart ausrasten ...

Die starke Botschaft der DAK

Der Mann auf dem Plakat hat sich mittlerweile ebenfalls zu Wort gemeldet. Auf Facebook schrieb er: "Leider bin ich einigen Menschen [...] offenbar nicht 'einheimisch' genug."

Allerdings sei er von der Reaktion sehr überrascht, denn auf der Tagesordnung stehe Diskriminierung in seiner Lebenswirklichkeit nicht: "Mein Alltag ist geprägt von toleranten, vernunftbegabten und weltoffenen Menschen, Menschen mit heller und dunkler Haut, mit deutschem oder ausländischem Pass - mit dem Herz am rechten Fleck."

Die DAK ließ sich von dem Shitstorm nicht aus Ruhe bringen. Stattdessen nutzte die Kasse die hässlichen Reaktionen, um direkt noch mal die eigene Haltung zum Ausdruck zu bringen und eine weitere, unmissverständliche Botschaft auszusenden:

Ein junges Paar freut sich auf sein Baby – und wir werden für dieses Motiv kritisiert. Und zwar von Menschen, die ein Weltbild haben, das wir nicht teilen. Wir sind die Krankenkasse für alle Menschen – egal, welcher Herkunft.

Mittlerweile hat die DAK das Plakat auf ihrer Facebook-Seite als Header eingesetzt. Clever! Denn spätestens dank dem Shitstorm und mit dieser zweiten Botschaft spricht das Plakat wohl längst nicht mehr nur Schwangere an. 


Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Facebook: Ein DAK-Plakt zeigt dunkelhäutigen Mann und weiße Frau mit Ultraschallbild
Shitstorm für DAK-Plakat – und die Krankenkasse reagiert richtig cool!

Eigentlich wollte die DAK mit diesem Plakat Schwangere ansprechen - doch dann sprangen vor allem AfD-Anhänger darauf an ...

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden