Mann schleift Frau hinter Auto her: Jetzt versteigert sie das Tatfahrzeug für den guten Zweck

Ihr Ex-Mann band ihr einen Strick um den Hals, verletzte sie lebensgefährlich, als er sie hinter diesem Auto herschleifte. Jetzt will Kader K. das Auto verkaufen – für den guten Zweck.

Es würde Kader K. wohl niemand verübeln, wenn sie das Auto angezündet hätte. Oder verschrottet. Um jeden Preis weg damit, egal wie – und das am besten so schnell wie möglich. Doch trotz der grausamen Tat, die die Hamelnerin mit diesem Fahrzeug verbindet, zeigt sie sich jetzt öffentlich und bietet das Auto zum Verkauf an: Den Erlös will sie an Waisenkinder spenden.

"Ich denke erst gar nicht daran es mit einem Hammer zu zerstören", schreibt Kader K. bei Facebook. Ein kraftvolles Statement angesichts der Tatsache, dass Kader K. rund 250 Meter hinter eben diesem Auto hergeschleift wurde – von ihrem eigenen Ex-Partner.

Zweijähriger Sohn saß mit im Auto

Der seinerzeit 38-Jährige hatte sich an der damals 28-Jährigen rächen wollen. Brutal band er ihr einen Strick um den Hals, zog sie an die Anhängerkuppplung des Volkswagens gebunden über das Kopfsteinpflaster im Hamelner Stadtzentrum. Der zwei Jahre alte Sohn soll während der grausamen Tat im Auto gesessen haben

14 Jahre muss ihr Ex-Freund deshalb nun in Haft verbringen. Kader K., die bei der Tat 2016 lebensgefährlich verletzt wurde, trägt die Spuren ein Leben lang. Bei Facebook schreibt sie:

Es war ein Albtraum. Herz, Lunge, Kopf, Hals, Hände und mein ganzer Körper haben gelitten. Ich war klinisch gesehen zwei mal tot. Trotz oder gerade wegen all dieser schrecklichen Dinge, die ich mit diesem Auto in Verbindung bringe, möchte ich, dass es letztendlich doch noch einer guten Sache dient. Ich habe bis zum letzten Atemzug versucht aufzustehen, weil ich die Hoffnung an Allah nie aufgegeben habe, weil ich genau wusste, dass ich im Recht war und weil ich keine Angst hatte. Ich wollte mir unbedingt mein Kind zurückholen und es wieder in die Arme schließen. Ich habe viel gelitten, doch es hat sich gelohnt. Ich habe mein Leben für meinen Sohn riskiert und nun möchte ich auch anderen Kindern etwas geben. 

Kader K. überlebte die Tat nur, weil das Seil riss. Den VW erhielt sie von ihrem Ex-Partner neben einer Geldsumme als Schadenersatz. Nach ihren Angaben hat das Fahrzeug noch einen Wert von 12.000 Euro. Die 29-Jährige hofft aber auf einen höheren Erlös – insbesondere, weil das Geld einer gemeinnützigen Einrichtung zugute kommen soll. "Der Erlös soll an Waisenkinder gehen", erklärt sie in ihrem Aufruf. Und: "Mit Liebe für Waisenkinder. Ihr seid unsere Zukunft!"

Zahlreiche Nutzer zollen der jungen Frau nun Respekt für ihre Aktion. "Vor Dir kann man nur den Hut ziehen", kommentiert ein Nutzer. Ein anderer schreibt: "Du bist eine starke Frau." Nähere Infos zur Versteigerung will Kader K. nach eigenen Angaben in den kommenden Tagen bei Facebook veröffentlichen. 

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Neuer Inhalt

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Kader K. mit dem Tatfahrzeug
Mann schleift Frau hinter Auto her: Jetzt versteigert sie das Tatfahrzeug für den guten Zweck

Ihr Ex-Mann band ihr einen Strick um den Hals, verletzte sie lebensgefährlich, als er sie hinter diesem Auto herschleifte. Jetzt will Kader K. das Auto verkaufen – für den guten Zweck.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden