VG-Wort Pixel

Politik debattiert Werden Wochenend-Feiertage 2021 montags nachgeholt?

Feiertage 2021: Kalenderblatt
© Salivanchuk Semen / Shutterstock
Viele Feiertage fallen 2021 auf ein Wochenende. Jetzt diskutieren Poltitiker*innen darüber, diese nachzuholen – und freie Tage als Corona-Bonus einzuplanen.

Die Feiertage sorgen jährlich aufs Neue für kleine Hoffnungsschimmer am Arbeitshimmel, wenn wir uns auf ein paar geschenkte freie Tage und damit verbundene Vier-Tage-Wochen freuen. Außer wir schreiben das Jahr 2021, denn das meint es nicht gut mit uns: Viele Feiertage fallen diesmal nämlich auf einen Samstag oder Sonntag – und entfachen erneut eine Diskussion, wie damit umzugehen ist.

Offenbar wird in der Politik gerade debattiert, ob die Feiertage, die 2021 auf ein Wochenende fallen, an einem anderen Tag nachgeholt werden sollten. Das ist zum Beispiel am Tag der Arbeit am Samstag, den 1. Mai 2021 der Fall, aber auch am Tag der Deutschen Einheit am Sonntag, den 3. Oktober 2021. Diese könnten zum Beispiel durch einen freien Tag am Montag ausgeglichen werden. 

Politiker*innen fordern, Wochenend-Feiertage nachzuholen

Wie die Saarbrücker Zeitung berichtet, setzt sich unter anderem SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese für diese Art der Feiertagsregelung ein. Er schlägt vor, sie als "Corona-Bonus" für die arbeitende Bevölkerung anzusehen, die aufgrund der Pandemie aktuell einer höheren Belastung ausgesetzt sei.

Die Linke befürwortet generell eine Verkürzung der Arbeitszeit. Die Nachholregelung wäre ein Schritt in diese Richtung. Bundesgeschäftsführer Jörg Schindler sagte der Saarbrücker Zeitung: "Ich schlage vor, dass Feiertage, die für die Beschäftigten ohnehin arbeitsfrei sind, mit einem freien Tag ersatzweise ausgeglichen werden müssen." Schließlich handele es sich faktisch um eine Arbeitszeitverlängerung, wenn die Feiertage ausfallen, beziehungsweise auf ein Wochenende fallen würden. 

Mehrere Parteien unterstützen die Feiertagsdebatte

Auch die Grünen befürworten es, die Wochenend-Feiertage 2021 automatisch am darauffolgenden Montag nachzuholen. Die Partei betont die Notwendigkeit von Feiertagen für die Erholung der Menschen – insbesondere bei steigendem Druck. 

Bisher handelt es sich bei der Nachholregelung für Feiertage noch um eine Forderung. Diese stammt jedoch aus mehreren Parteien. Und auch in anderen europäischen Ländern ist eine solche Regelung schon gang und gäbe – in Belgien und Spanien zum Beispiel. Nun bleibt abzuwarten, ob Deutschland nachziehen wird.

verwendete Quellen: Saarbrücker Zeitung, RTL


Mehr zum Thema