Kristin Lund ist die erste Frau an der Spitze einer UN-Blauhelmtruppe

Zum ersten Mal in der Geschichte wird eine Frau Oberbefehlshaberin einer UN-Blauhelmtruppe. Die Norwegerin Kristin Lund führt ab August die Friedenstruppe für Zypern an.

Frauen regieren Nationen und fast überall auf der Welt sind sie in den Streitmächten aktiv. Nun führt die erste Frau eine Friedensmission an: Zum ersten Mal in der Geschichte der Vereinten Nationen (Uno) wurde eine Frau zur Oberbefehlshaberin einer Blauhelmtruppe berufen. Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon ernannte die Norwegerin Kristin Lund zur Kommandantin für die UN-Friedenstruppe in Zypern (UNFICYP).

Die 56-jährige Generalmajorin bringt für ihre neue Aufgabe viel Erfahrung mit: Seit mehr als 30 Jahren dient sie in der norwegischen Armee und in den Truppen der Uno. Im norwegischen Heer war sie unter anderem Vize-Kommandantin, in der Nationalgarde Generalstabschefin. Lund war die erste Frau, die den Rang einer Generalmajorin erreichte. Sie diente im Libanon und in Ex-Jugoslawien und war an der Operation "Desert Storm" in Saudi-Arabien beteiligt sowie im Isaf-Hauptquartier der Nato in Afghanistan.

Mitte August wird sie die Führung der UN-Blauhelmtruppe in Zypern übernehmen und damit den bisherigen Oberbefehlshaber General Chao Liu aus China ablösen. Zypern ist nach einem Putsch 1974 ein geteiltes Land, in dem sich die griechisch-zyprischen und türkisch-zyprischen Seiten gegenüberstehen. Die Uno will verhindern, dass sich der Konflikt zwischen den Parteien zuspitzt, und die Waffenstillstandslinie und Pufferzone auf der Insel bewachen. In Zypern sind für diese Aufgabe etwa 930 UN-Soldaten und 66 Polizisten stationiert.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.