Gemüse-Schock im Supermarkt: Warum sind Tomaten und Co. so teuer?

Hast du in den letzten Tagen mal auf die Preisschilder auf dem Markt oder in der Gemüseabteilung geschaut? Was wir aktuell für Zucchini, Tomate und Co. zahlen müssen, ist ganz schön heftig - und das hat auch einen Grund.

Man traut seinen Augen kaum: Acht Euro als Kilopreis für Zucchini? Ein Salat für mehr als 3 Euro? Wieso ist Gemüse plötzlich so teuer? Und das ausgerechnet zu einer Zeit am Jahresanfang, zu der viele besonders stark auf ihre Ernährung achten?

Sommergemüse im Winter

Die Ursache sind natürlich wir selber - wir Kunden! Denn während wir noch vor wenigen Jahrzehnten im Winter einfach gar kein typisches Sommergemüse essen konnten, ist inzwischen fast jedes Gemüse zu jeder Jahreszeit verfügbar - Tomaten, Zucchini, Salat und mehr werden dann einfach in Südeuropa angebaut, wo es wärmer ist.


Das Problem ist nun allerdings: Die Anbauregionen in Spanien und Italien wurden in den letzten Wochen und Monaten immer wieder von hartem Wetter heimgesucht: Überschwemmung, Frost, Schneelast, die die Plastikplanen über den Plantagen zusammenbrechen lassen hat - die Folge: Ernteausfälle und dadurch eine Knappheit an Gemüse.

Dadurch werden die Erträge nicht nur magerer, sondern eben auch teurer. Auf dem Wochenmarkt bieten viele Händler schon keine Auberginen oder Zucchini an. Klar: Sie müssen satte Preise beim Einkauf zahlen, die sie theoretisch auch an die Kunden weitergeben müssen. Wenn die aber nicht so tief in die Tasche greifen wollen, bleiben die Händler auf der Ware sitzen.

Wie geht es weiter?

Besserung ist erstmal nicht in Sicht: Die Ernte des Jahres hat bisher schwer gelitten und scheint sich auch nicht zu erholen. Kein Wunder also, dass viele Kunden umsteigen und dieses Jahr eher heimisches Wintergemüse wie Grünkohl oder Wirsing essen.

Videoempfehlung:

Häufige Fehler beim Lebensmitteleinkauf
fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.