GNTM: Hamburger Schülerinnen protestieren gegen den Topmodel-Terror

Letztes Video wiederholen

Der Widerstand gegen Heidis Show wächst: "Ich bin mehr als mein Aussehen!", singen Schülerinnen zum Start der neuen GNTM-Staffel.

"Du bist nur so gut, wie du aussiehst!" Ach, wirklich?

Kilos runterhungern, auf High Heels im sexy Bikini den Runway rauf- und runterstöckeln, vor einem Millionenpublikum schluchzend in Tränen ausbrechen, und das alles unter dem ungnädigen Blick von Modelmutti Heidi Klum: So oder so ähnlich läuft es - alle Jahre wieder - in der Castingshow (GNTM).

Wäre ja alles halb so schlimm, wenn unsere Töchter nicht vorm Fernseher hingen und diese ungesunden Frauenbilder wie lebensrettenden Sauerstoff inhalieren würden. Denn wie Sauerstoff ist eine Überdosis der GNTM-Message ganz bestimmt schädlich für Herz und Hirn. Sie lautet: "Du bist nur so gut, wie du aussiehst. Streng dich gefälligst an."

Der Protest wächst

Die gute Nachricht ist: Mit jeder neuen GNTM-Staffel wächst die Zahl der Frauen und Mädchen, die gegen Heidis Show protestieren - besonders jetzt, nachdem die #MeToo-Debatte weltweit an Fahrt aufgenommen hat.

Bereits im Oktober haben die feministischen Aktivistinnen der Vulvarines den Hashtag #notheidisgirl ins Leben gerufen. Dort posten seitdem Frauen Fotos mit Statements wie diesem:

Not Heidis Girl, weil es einfach nur krank ist, Frauen so auf Schönheit zu trimmen

Jetzt gibt es auch einen Anti-GNTM-Song aus Hamburg!

Zum Start der aktuellen Staffel haben Hamburger Schülerinnen zusammen mit der feministischen Protestorganisation Pinkstinks und der Schauspielerin Lara-Maria Wichels ("Lu Likes") ein Youtube-Video mit einem Anti-GNTM-Song gedreht. Oben könnt ihr es euch anschauen, hier den Text auf Deutsch nachlesen:

Super! Endlich ist Februar!

Alle freuen sich auf Catwalks mit schlanken Mädels in High-Heels

Make-Overs, Zickenkriege und Diättips

Eine brandneue Staffel aber dasselbe Programm

Zero-Size Models und Körperhass

Sie sagen, nur eine kann Germanys Next Topmodel werden

Aber ich bin nicht Heidis Mädchen

Ich bin ein Feuerwerk an Talenten, Stimme und mehr so viel, das man bewundern kann

Ich bin nicht Heidis Mädchen

Ich kann werden, was ich will

Ich habe Stil, Hirn und mehr so viel, das man bewundern kann

Ich habe dünne Freundinnen, die ich sehr liebe aber was ist mit denen, die nicht passen?

In die harte Diktatur der Modebranche In den Sexismus-Scheiß der Medien

Ich bin mehr als mein Aussehen

Ich kann mehr anbieten, als diese Deppen mich zeigen lassen

Ich bin nicht zum Gehorchen geboren

Ich habe eine Stimme, die ich benutzen werde, um zu sagen:

Dass ich nicht Heidis Mädchen bin...

Hör auf, uns Hass zu vermitteln auf uns selbst und andere!

Lasst uns alle glänzen, lasst uns Brüder und Schwestern werden! Hör einfach auf!"

YEAH! Wir finden diese Mädchen richtig cool und wünschen uns, dass der Widerstand weiter wächst.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Guten Morgen, Welt!

    Guten Morgen, Welt!

    Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

    Brigitte-Newsletter

    Brigitte-Newsletter

    Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    GNTM: Hamburger Schülerinnen protestieren gegen den Topmodel-Terror

    Der Widerstand gegen Heidis Show wächst: "Ich bin mehr als mein Aussehen!", singen Schülerinnen zum Start der neuen GNTM-Staffel.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden