Fast jeden Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem Partner getötet

Die neue BKA-Statistik zeigt: Mehr als 100.000 Frauen in Deutschland erleiden häusliche Gewalt. Nicht jede überlebt.

Erst kürzlich wurde eine grauenhafte Beziehungstat aus Hameln bekannt, bei der ein Mann die Mutter seines Kindes an einem Seil hinter seinem Auto herzog, bis sie mit schwersten Verletzungen auf dem Bürgersteig liegen blieb. Nun veröffentlichte das Bundeskriminalamt (BKA) erschreckende Zahlen zur Gewalt in Beziehungen. Seit 2012 sind sie um 5,5 Prozent gestiegen.

Die Statistik spiegelt nur die polizeibekannten Fälle

Laut BKA wurden 2015 in Deutschland 127.457 Menschen Opfer von Mord und Totschlag, Körperverletzung, Vergewaltigung, sexueller Nötigung, Bedrohung und Stalking – allein durch ihren Partner oder ihre Partnerin. Darunter waren 104.290 Frauen und 23.167 Männer.

Häusliche Gewalt: Die Taten im Einzelnen 

Nach den offiziellen Zahlen wurden an Frauen folgende Straftaten begangen:

  • einfache Körperverletzung: über 65.800 Frauen
  • Bedrohung: über 16.200 Frauen
  • Gefährliche Körperverletzung: über 11.400 Frauen
  • Stalking: über 7.900 Frauen
  • Mord und Totschlag: 331 Frauen

Nur die Spitze des Eisbergs

Besonders erschütternd: Fast täglich wird eine Frau von ihrem Partner getötet. Doch diese Tatsache ist nur die Spitze des Eisbergs. BKA-Präsident Holger Münch geht von einer hohen Dunkelziffer bei häuslicher Gewalt aus. In vielen Fällen werde auf eine Anzeige verzichtet - aus Scham, aus Rücksicht auf die Kinder oder weil die Frauen finanziell abhängig von ihren Männern sind. Doch Schweigen nütze nur den Tätern, so Münch.

"Die Zahlen sind schockierend“, sagte auch Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD). Und appellierte an die Opfer, ihr Schweigen zu brechen. Denn nur wer das Schweigen bricht, kann auch Hilfe bekommen. 

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" 

Mit dem Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" bietet die Bundesregierung unter Tel. 08000 116 016 allen Betroffenen eine bundesweite Beratung - kostenlos, anonym und niedrigschwellig. Hier finden Opfer und auch deren Angehörige rund um die Uhr Unterstützung durch hochqualifizierte Beraterinnen.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.