VG-Wort Pixel

Hamsterkäufe Liste: Was sollte ich zu Hause haben?

Hamsterkäufe Liste: Was sollte ich zu Hause haben?
© goffkein.pro / Shutterstock
In immer mehr Supermärkten stehen Menschen vor leeren Regalen. Muss ich jetzt wirklich Hamsterkäufe machen? Wir verraten, was die offiziellen Empfehlungen sind.

Die Sorge vor dem neuartigen Coronavirus treibt merkwürdige Blüten: Während viele Deutsche in die Geschäfte stürmen, um Lebensmittel auf Vorrat zu kaufen, stehen andere kopfschüttelnd vor leeren Regalen. Hamsterkäufe sind das beherrschende Thema in deutschen Supermärkten. Wir klären die wichtigsten Fragen.

Hamsterkäufe – ist das nur eine panische Reaktion?

Auch wenn Menschen mit überquellenden Einkaufswagen voller Mehl auf uns ungewohnt und vielleicht teilweise absurd wirken, kann es absolut sinnvoll sein, für Krisenzeiten die persönliche Vorratskammer aufzufüllen. Hierbei sollte allerdings nicht die Panik, sondern die Vorsorge im Vordergrund stehen.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat eine Liste der Vorräte zusammengestellt, die man für den Ernstfall zu Hause haben sollte. Mit Ernstfall ist hierbei weniger die aktuelle Corona-Ausbreitung gemeint, als etwa ein Sturm, Hochwasser oder Stromausfall – solche Ereignisse können immer dafür sorgen, dass wir nicht mehr zum Supermarkt kommen.

Muss ich Hamsterkäufe machen?

Zum Hamstern kann natürlich niemand verpflichtet werden – vielmehr liegt es in deiner eigenen Verantwortung, wie voll du die Vorratskammer machen möchtest oder ob du darauf vertraust, dass kein Ernstfall eintreten wird. Das BBK spricht deswegen ausdrücklich nur Empfehlungen aus, was man zu Hause haben sollte, und macht deutlich: "Ob und wie viel Sie vorsorgen, ist eine persönliche Entscheidung."

Hamsterkäufe: Soll ich alles auf einmal kaufen?

Wenn du deine Vorräte am liebsten sofort aufstocken möchtest, kann es Sinn machen, einen Großeinkauf zu machen. Wenn du dich allerdings unwohl damit fühlst, mit einem Einkaufswagen voller Nudeln und Kartoffeln an der Kasse zu stehen, kannst du ab sofort auch bei jedem Einkauf zwei Teile mehr mitnehmen, um dein Lager nach und nach zu füllen.

Hamsterkäufe Liste – was sollte ich zu Hause haben?

Für den Ernstfall hat das BKI eine Checkliste zusammengestellt, die nicht nur aus Lebensmitteln, sondern auch aus weiteren hilfreichen Gegenständen besteht, die im Ernstfall nützlich sein können. Die offizielle Empfehlungen für einen Zeitraum von 10 Tagen pro Person haben wir hier zusammengestellt:

Lebensmittel

  • Getränke: 20 Liter
  • Getreide und Getreideprodukte (Kartoffeln, Reis, Nudeln, Brot): 3,5 kg
  • Gemüse, Hülsenfrüchte in Dosen oder im Glas: 4 kg
  • Obst in Dosen oder Glas, Nüsse: 2,5 kg
  • Milch, Milchprodukte: 2,6 kg
  • Fisch, Fleisch und Eier (alternativ: haltbares Volleipulver): 1,5 kg
  • Fette, Öle: 0,357 kg

Weitere Lebensmittel nach Belieben, zum Beispiel: Zucker, Süßstoff, Honig, Marmelade, Schokolade, Jodsalz, Fertiggerichte (z. B. Ravioli, getrocknete Tortellini, Fertigsuppen), Kartoffeltrockenprodukte (z. B. Kartoffelbrei), Mehl, Instantbrühe, Kakaopulver, Hartkekse, Salzstangen

Auswahl nützlicher Gegenstände

  • Verbandskasten
  • Medikamente
  • Schmerzmittel
  • Desinfektionsmittel
  • Fieberthermometer
  • Pinzette
  • Seife
  • Zahnbürste
  • Küchenpapier
  • Toilettenpapier
  • Haushaltshandschuhe
  • Kerzen, Teelichter
  • Streichhölzer, Feuerzeug
  • Taschenlampe
  • Batterien
Hamsterkäufe Liste: Was sollte ich zu Hause haben?

Hinweis: Die offizielle Liste für den Katastrophenfall (Erdbeben, Hochwasser, etc.) umfasst noch zusätzliche Gegenstände wie etwa eine Campingtoilette oder ein batteriebetriebenes Radio.

Möchtest du dich mit anderen über Bevorratung und Hamsterkäufe austauschen? Dann schau doch mal in der BRIGITTE-Community vorbei, wo bereits rege über das Thema diskutiert wird.

fm

Mehr zum Thema