Hans-Dietrich Genscher ist tot

Er galt als einer der Architekten der deutschen Einheit - nun verstarb Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher im Alter von 89 Jahren.

Wie sein Büro mitteilte verstarb Genscher am Donnerstag an Herz-Kreislauf-Versagen. Hans-Dietrich Genscher (FDP) bekleidete fast durchgehend von 1974 bis 1992 das Amt des deutschen Außenministers und war vor allem für seine Entspannungspolitik im kalten Krieg bekannt. Berühmt wurde er vor allem durch seinen unvergessenen Auftritt 1989, als er den DDR-Flüchtlingen in der Prager Botschaft mitteilen durfte, dass sie in den Westen ausreisen dürften. Kurz darauf schrieb er als einer der Architekten der deutschen Einheit Geschichte. 1992 beendete Genscher auf eigenen Wunsch seine politische Karriere, blieb aber weiterhin einer der beliebtesten FDP-Politiker, der sich bei politischen Krisen weiterhin zu Wort meldete.

Schon seit vielen Jahren hatte der Ex-Außenminister mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, die er täglich mehr als Herausforderung, als als Grund zur Klage betrachtete: "Ich nehme das so, wie es ist. Ich beklage mich nicht, sondern erfreue mich jeden Tag aufs Neue, es bis hierher gebracht zu haben", so Genscher einst gegenüber der SZ.

heh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.