Hartz-IV-Klage: Wie viel Geld braucht ein Kind zum Leben?

Drei Familien haben gegen Hartz IV geklagt: Das Geld, das ihre Kinder bekommen, reiche einfach nicht zum Leben. Jetzt verhandelt das Bundesverfassungsgericht über die Hartz-IV-Regelsätze.

Vor dem Bundesverfassungsgericht hat am 20. Oktober eine Anhörung über die Hartz-IV-Sätze für Kinder unter 14 Jahren begonnen. Seit dem 1. Juli 2009 beziehen Kinder bis fünf Jahre 215 Euro, Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren 251 Euro. Das entspricht 60 bzw. 70 Prozent des Erwachsenen-Regelsatzes für das Arbeitslosengeld II von 359 Euro im Monat. Zu wenig, sagen drei Familien aus Nordrhein-Westfalen, Bayern und Hessen - und haben geklagt. Nach einem Ritt durch die Instanzen wird ihre Klage nun an höchster Stelle im Staat verhandelt. Ein Urteil wird erst in einigen Monaten erwartet. Experten gehen aber davon aus, dass die Kläger vor dem Bundesverfassungsgericht siegen werden.

Diskutieren Sie mit im Bfriends-Forum: Wie viel Geld braucht ein Kind zum Leben?

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.