Tragisches Unglück: Junger Vater rettet seinen Sohn (3) - und stirbt

Schreckliches Ende eines fröhlichen Ausflugs an den See: In Baden-Württemberg ist ein junger Vater (25) ums Leben gekommen, als er versucht hat, seinen dreijährigen Sohn zu retten.

Vater und Sohn hatten mit den Geschwistern des Jungen und einer Freundin des 25-Jährigen einen Ausflug zum Illmensee im Landkreis Sigmaringen unternommen. Mit einem Treetboot waren sie rausgefahren, als es plötzlich passierte: Der Junge fiel aus dem Boot ins Wasser!

Sofort sprang der Vater des Jungen hinterher, um seinen Kleinen zu retten. Gleichzeitig alarmierten Passanten am Ufer die Feuerwehr, ein Mann (55) lief in den See, um zu helfen. Gemeinsam gelang es ihnen, den kleinen Jungen aus dem Wasser zu holen - unverletzt!

Doch dann die Tragödie: Nach der Rettung ging sein Vater entkräftet unter! Der Helfer verlor Sichtkontakt, konnte den jungen Mann nicht mehr aus dem Wasser ziehen. Erst quälende 40 Minuten später konnten Spezialtaucher den heldenhaften Papa aus dem Wasser ziehen.

Rettungskräfte versuchten, den Mann zu reanimieren - vergeblich! Der 25-Jährige starb wenig später auf dem Weg ins Krankenhaus. Sein dreijähriger Sohn blieb durch seinen heldenhaften Einsatz unverletzt.

Videoempfehlung:

Blinder Mann mit High-Tech-Brille
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.