VG-Wort Pixel

Jana Schölermann Sie verrät ihr Beautygeheimnis für einen strahlenden Teint

Jana Schölermann
© Fabian Stürtz
Jana Schölermann ist Schauspielerin und Synchronsprecherin. Am 12. Dezember 2021 durften sie und ihr Mann Thore ihre Tochter Ilvi in ihre Arme schließen. Seitdem hat sich in ihrem Alltag so einiges verändert – eingeschlossen ihrer Beauty-Routine. Auf welchen Geheimtipp für schöne, strahlende Haut Jana Schölermann schwört, erfahrt ihr im Interview. 

Voluminöses Haar und ein strahlend ebenmäßiger Teint: Wir wollen es unbedingt wissen – was ist Jana Schölermanns Schönheitsgeheimnis? Wie schafft sie es trotz Mama-Alltag so unglaublich frisch auszusehen? Im Interview mit BRIGITTE verrät sie uns ihre Beauty-Routine. 

Jana Schölermann: Seit der Geburt ihrer Tochter gibt es keine Routine mehr

BRIGITTE: Wie sieht Ihre Morgenroutine aus?
Jana Schölermann: Seit die Kleine hier ist, gibt es eigentlich keine wirkliche Routine mehr. Meine Morgenroutine richtet sich jetzt nach meiner Tochter – je nachdem, wie sie Lust hat. Früher bin ich nach dem Aufstehen erst mal duschen und zähneputzen gegangen. Danach hab ich mir einen Kaffee geholt, mich gemütlich an meinen Schminktisch in der Ankleide gesetzt, ein Tages-Make-up aufgelegt und meine Haare geföhnt. Jetzt sieht mein Morgen anders aus: Die Kleine wacht sehr früh auf und wir verbringen erst noch etwas Kuschel-Zeit im Bett. Dann gehen wir runter, ich mache mir einen Kaffee und beschäftige mich mit ihr. Erst wenn Ilvi dann nochmal ein Nickerchen macht, habe ich ein kleines Zeitfenster, das ich immer anders nutze. Je nachdem wie ich meine Priorität setze, mache ich dann den Haushalt, Sport oder selbst ein Nickerchen – da kommt die Beauty-Routine etwas zu kurz. 

Welchen Stellenwert haben Me-Time und Ihre Beauty-Routine für Sie?
Ich bin nicht der Typ Mensch, der nur geschminkt aus dem Haus geht. Es ist eher so, dass ich die Zeit für mich immer sehr genieße: mich hinzusetzen mit dem Kaffee, sich ein bisschen die Haare zu föhnen und zu schminken. Diese Zeit hat man aktuell nicht mehr so oft. Jetzt gibt es Tage, an denen ich froh bin, wenn ich meine Haare einmal am Tag kämme und eine schöne Creme auftrage. An anderen Tagen schläft die Kleine länger oder der Papa ist zuhause. Dann nehme ich mir Zeit, meine Haare zu frisieren und etwas Make-up aufzutragen, wenn zum Beispiel ein wichtiger Termin ansteht. Ich genieße das total, mir auch mal ausgiebig Zeit für mich zu nehmen: das Gesicht zu reinigen, ein Peeling zu machen, ein Serum und verschiedene Cremes aufzutragen. Für eine solche Pflege-Routine nehme ich mir sonst auch gerne abends Zeit, wenn die Kleine schon im Bett ist.

Das ist Jana Schölermanns Geheimtipp für strahlenden Teint

Haben Sie einen Geheimtipp für Ihre schöne, strahlende Haut?
Abends benutze ich immer gerne Bräunungsspray. Wenn man Schlafentzug hat, sieht man ja meistens etwas träge und fahl aus. Wenn ich das Bräunungsspray aufgetragen habe, sehe ich nach dem Aufwachen nicht so kaputt aus, wie ich mich fühle. 
Meine Mutter gab mir auch immer den Tipp, viel zu trinken. Das ist natürlich kein Geheimnis, aber es macht wirklich einen Unterschied. Das habe ich jetzt ganz intensiv beim Stillen gemerkt. In dieser Zeit sollte man ja eigentlich noch mehr trinken, worauf ich am Anfang nicht wirklich geachtet habe. Daraufhin habe ich super trockene Haut bekommen. Ich sage nur: trinken, trinken, trinken! Das ist wichtig für die Haut. 

Wie sieht Ihr Alltags-Make-up aus? 
Wenn ich nur ein paar Minuten Zeit habe, dann greife ich zu meinem Concealer, mit dem ich punktuell Stellen wie Rötungen und Augenringe abdecke. Für einen leichten Frische-Kick benutze ich dann noch etwas Rouge in einem schönen Peach-Ton und ein Bronzing-Puder. Davon trage ich auch noch einen Hauch auf meine Augenlider auf, für noch mehr Frische. Am Schluss noch etwas Mascara und Lippenpflege – das war's schon!

Trockenshampoo? Nein, danke!

Wie pflegen Sie ihre schönen langen Haare, damit sie so gesund aussehen? 
Ich verzichte ganz auf Trockenshampoo. Viele sagen ja, dass sie mit Kind kaum mehr zum Haare-Waschen kommen und Trockenshampoo ihr täglicher Begleiter ist. Ich hasse dieses verklebte Gefühl und finde es total unangenehm. Für das Haare-Waschen nehme ich mir immer Zeit – auch wenn ich es abends noch mache, wenn das Kind schon im Bett ist. Dann lasse ich meine Haare über Nacht bis zum nächsten Morgen lufttrocknen. Während des Waschens mache ich immer eine schöne Pflegespülung rein und – ganz wichtig – einen Hitzeschutz! Ich lasse die Haare immer erst mal lufttrocknen und wenn ich später dazu komme, föhne und glätte ich sie.

Gibt es eine Beauty-Behandlung, die Ihnen den Alltag erleichtert?
Aktuell habe ich jetzt wieder eine Wimpern-Verlängerung. Damit sieht man auch ohne Mascara immer zurechtgemacht aus. Das mache ich bei einer Kosmetikerin bei mir um die Ecke, da kann ich die Kleine wunderbar mitnehmen. Alle paar Wochen wird das gemacht und es geht relativ schnell.

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei Eltern.de


Mehr zum Thema