Unternehmerin Antje von Dewitz: Nachhaltig zum Gipfel

Antje von Dewitz hat vier Kinder zu Hause und rund 1500 Mitarbeiter weltweit. Sie führt erfolgreich den nachhaltig arbeitenden Outdoor-Ausrüster Vaude.

Setzt auf flache Hierarchien: Antje von Dewitz

Wer sie ist: Die Chefin des Familienunternehmens Vaude und vierfache Mutter führt 1500 Mitarbeiter weltweit und setzt sich für nachhaltiges Wirtschaften ein.

Woher sie kommt: Antje von Dewitz studierte Kulturwirtschaft, promovierte in Wirtschaftswissenschaft, machte Praktika in Medienhäusern, bei Nichtregierungs-Organisationen - und schließlich im Betrieb ihres Vaters, das er 1974 in Oberschwaben gründete - genauer gesagt in der 600-Seelen-Gemeinde Obereisenbach in der Nähe von Friedrichshafen am Bodensee (Vaude ist übrigens die lautmalerische Kombination der Anfangsbuchstaben des Familien-Nachnamens: v. D.). Die mittlere von drei Töchtern baute das Geschäft mit den Umhängetaschen aus LWK-Planen auf und brachte die Bergsportfirma so auch auf den Radar von Stadtmenschen.

Was sie tut: Den Weg zu Vaude und zurück nach Hause legt sie auf dem Rennrad strampelnd zurück - und trägt auch dazwischen die eigenen Produkte statt ein Kostüm. Antje von Dewitz lebt die Marke, die sie verkauft. Sie macht Outdoor-Urlaub und Outdoor-Sport - klettert, wandert, zeltet. 2009 übernahm sie den Chefposten ihres Vaters Albrecht. Trotz ihrer 55-Stunden-Arbeitswoche geht Antje von Dewitz zwei Mal in der Woche um 17 Uhr nach Hause, die Wochenenden hält sie sich grundsätzlich frei. Das funktioniert, weil sie ihre Termine eng hintereinander taktet - und weil sie einen Lebensgefährten hat, der in Teilzeit arbeitet.

Was ihr wichtig ist: Von Dewitz pflegt einen kommunikativen Führungsstil: Sie hat ein Führungsteam aufgebaut, setzt auf flache Hierarchien und Eigenverantwortung. Damit auch die Mitarbeiter Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können, gibt es seit 2001 ein Kinderhaus auf dem Werksgelände. Auch Antje von Dewitz' Kinder toben dort tagsüber umher. Rund 55 Prozent der Belegschaft arbeitet in Teilzeit - auch Führungskräfte. Für seine Familienfreundlichkeit zeichnete die Bundesregierung die Firma sogar aus. Und noch einen Titel möchte Antje von Dewitz bald tragen - Vaude soll das ökologischste Outdoor-Unternehmen Europas werden.

Was sie sagt: "Ich bin überrascht, wie gut sich das Ökonomische mit idealistischen Zielen verknüpfen lässt." "Wir wollen dort Verantwortung zeigen, wo wir auch etwas bewegen können." "Ich bin keine Heldin der Zeit. Ich habe es nie anders erlebt, als zu arbeiten und auch Familie zu haben."

Zitatquellen: FAZ, Welt am Sonntag
Nicole Wehr

Wer hier schreibt:

Nicole Wehr
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.