Kritik an Kika-Sendung: Müssen Jungs lernen, wie sie einen BH öffnen?

Ein Kika-Beitrag sorgt für Aufregung: In einem Beitrag wird Teenagern erklärt, wie sie einen BH aufbekommen. Anschließen müssen drei Jungs zeigen, wie gut sie das "Problem" lösen können. 

Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Pfui: Deutschland stellt ekligen Müll-Rekord auf

Was ist passiert?

Ein Kika-Beitrag hat arg danebengegriffen: In einem Clip sollen Kinder und Jugendliche lernen, wie sie einen BH aufbekommen. Drei Jugendliche versuchen dann vor laufender Kamera einer Schaufensterpuppe den BH auszuziehen. Die Sendung stieß auf so starke Kritik, dass sie inzwischen aus der Mediathek entfernt wurde.

Was für ein merkwürdiger TV-Beitrag für Kinder.

Allerdings, auch wenn die Zielgruppe eher jugendlich ist. Aber: Inge Bell, Vorstand der Frauenrechtsorganisation "Terre des Femmes" kritisierte zu Recht in der "Bild": "Das ist ein völlig falsches Signal an die KiKa-Zielgruppe der 3- bis 13-jährigen Kinder. Es ermutigt Jungs schon im Kindesalter, Mädchen buchstäblich an die Wäsche zu gehen. Und es signalisiert Mädchen schon im Kindesalter, dass Jungs ihnen an die Wäsche gehen dürfen." Auch die Auswahl der Jugendlichen vor der Kamera ist fragwürdig.

Warum?

Die drei Jungs, die beim Öffnen des BHs gezeigt werden, haben unterschiedlich dunkle Hautfarben. Für Bell und andere Kritiker wird dadurch, wenn auch unabsichtlich, noch einmal das Vorurteil angefeuert, dass "Migranten-Jungs besonderen Nachhilfeunterricht" benötigten. Das Bild von drei dunkelhäutigen Jugendlichen, die einer Puppe die Unterwäsche von der Brust ziehen wollen spielt zumindest rechtsextremen Klischees in die Hände - auch, wenn die Produzenten das wohl eher nicht im Sinn hatten. Unabhängig davon scheint das "BH-Problem" die öffentlich-rechtlichen Kindersendungen häufiger zu beschäftigen.

Tatsächlich? Es gab schon mal eine Kindersendung zum Thema "BHs ausziehen"?

Ja: Das Teenie-Format "Du bist kein Werwolf" des WDR zeigte bereits 2016 eine "kindgerechte" Animation, in der das korrekte Ausziehen von BHs erklärt wurde (siehe Video oben) - inklusive dem abschließenden Tipp, im "Ernstfall" möglichst cool zu bleiben, weil "Mädchen oft auch geduldiger sind, als du denkst".

Und was soll das?

Grundsätzlich geht es um Aufklärung und einen offenen Umgang mit Sexualität. Das ist natürlich begrüßenswert und soll auch im Kinderprogramm einen Platz haben - auf der "Werwolf"-Seite gibt es auch ähnliche Anleitungen zum Finden der richtigen BH-Größe und allgemeine Informationen zur weiblichen Brust. Es ist eine gute Idee, zwanglos und zugänglich mit Animationen über Liebe und Sexualität aufzuklären. Aber ob speziell das Ausziehen von Unterwäsche ein so dringendes Problem für Kinder und Jugendliche ist, dass man es wiederholt in Kindersendungen aufgreifen muss, ist fraglich.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Kika-Skandal: Jungs ziehen BH aus
Kritik an Kinder-Sendung: Kika gibt Nachhilfe, wie man einen BH öffnet!

Ein Kika-Beitrag sorgt für Aufregung: In einem Beitrag wird Teenagern erklärt, wie sie einen BH aufbekommen. Anschließen müssen drei Jungs zeigen, wie gut sie das "Problem" lösen können. 

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden