Papa Prinz William: "Sagt mir, dass es einfacher wird!"

Am Rande eines Rugby-Spiels gab Prinz William einen sehr privaten Einblick in sein Leben als Zweifach-Vater. Und alle, die selber Kinder haben, verstehen genau, was der Thronfolger meint ...

Der Papa-Prinz! Thronfolger William hat ja kürzlich schonmal gesagt, dass er nicht nur voll in seiner Vaterrolle aufgeht, sondern durch seine Kinder George und Charlotte richtig gefühlvoll geworden ist. Doch die schweren Aufgaben stehen ihm noch bevor - das weiß auch der royale Vater!

"Ich freu mich drauf", sagte William im Gespräch mit Spielern des walisischen Rugby-Teams. "Es wird ein Drama geben." Denn: Befreundete Väter haben ihm schon verraten, was auf ihn zukommt, wenn die süßen Kleinen erstmal nicht mehr so süß und klein sind: "Warte ab bis sie so neun bis elf werden, dann wird es richtig verrückt", sollen sie ihm gesagt haben.

William sieht es (noch) gelassen: "Sagt mir bitte, dass es leichter wird! Charlotte ist so süß und einfach im Umgang." Ja, William - noch!

Bis jetzt ist im Königshaus alles gut gegangen: "Bislang keine gebrochenen Knochen, aber sie geben ihr bestes: Sie rennen herum, schieben Sachen und hüpfen."

fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.