Kindheit? Fehlanzeige! So viel Verantwortung tragen Mädchen weltweit

Wie leben Mädchen in anderen Ländern? Eine interaktive Ausstellung zeigt, wie benachteiligt viele sind - vor allem in Sachen Bildung.

Asha aus Indien erzählt

„Ich heiße Asha und bin 13 Jahre alt. Das Dorf, in dem ich wohne, heißt Vilaselli und liegt in Rajastan. Eine Stunde Fußweg liegt vor uns, wenn wir in die Schule gehen. Sie liegt in einem entfernten Dorf. Hier habe ich lesen und schreiben gelernt.

Ich durfte nur zwei Jahre zur Grundschule, denn die Mädchen gehen bei uns nicht so lange in die Schule wie die Jungen. Mittlerweile muss ich mich um die ganze Hausarbeit kümmern, während sich meine Brüder Valpandi und Ramaradj zusammen auf den Weg zum Unterricht machen.“

Djenebou aus Mali erzählt

 „Ich heiße Djenebou, bin 13 Jahre alt und wohne in dem Dorf Sanokoroba in Mali. Wegen der vielen Arbeit kann ich nicht zur Schule gehen. Mein zehnjähriger Bruder Harouna hat mehr Zeit dafür, denn Jungen müssen nur auf den Feldern, aber nicht bei der Hausarbeit helfen. Außerdem denken meine Eltern, dass sich die Schule für mich nicht lohnt, weil ich nach meiner Heirat sowieso in der Familie meines Mannes arbeiten muss.

Meine Brüder werden nach ihrer Heirat weiterhin bei unseren Eltern wohnen. Sie sollen später Geld verdienen, während ihre Frauen und Töchter den Haushalt führen. Meine Eltern hoffen, dass sie von ihren Söhnen besser versorgt werden können, wenn sie einmal alt sind. Denn wer besser ausgebildet ist, verdient mehr Geld.“

Yoselin aus Ecuador erzählt

„Ich bin 14 Jahre alt. Mein Dorf heißt Santa Cruz und liegt in den Anden. Hier wohne ich mit meiner Familie. Am Wochenende verkaufen wir unsere gewebten Stoffe auf dem Markt. Ich selbst fahre darum oft mit meiner älteren Schwester Blanca oder ganz allein mit dem Bus in die Stadt. Wenn sich dann im Bus ein Junge neben mich setzt und mich belästigt, ist es viel schwieriger, ihn abzuwehren, als wenn mein Vater mich begleitet. Wenn er dabei ist, traut sich niemand, meine Schwester und mich zu stören.

Mein Vater sagt, wir seien zwar kleiner und schwächer als die Jungen in unserem Alter, aber wenn wir Mädchen uns zusammentun, sind wir nicht völlig wehrlos. Deshalb versuche ich mich jetzt immer gleich neben andere Mädchen oder Frauen zu setzen.“

Die Ausstellung "Weil wir Mädchen sind ..."

Zur Schule gehen, einen Arzt aufsuchen, sich satt essen – davon kann so manches Mädchen in Afrika, Asien und Lateinamerika nur träumen, obwohl die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen Gleichberechtigung verlangt. Doch von den Benachteiligungen, unter denen Kinder weltweit aufwachsen, sind Mädchen in vielen Ländern mehr betroffen als Jungen.

Asha, Djenebou und Yoselin zeigen exemplarisch, wie schwer das Leben von vielen Mädchen rund um den Globus ist. Um auf ihr Schicksal aufmerksam zu machen, hat die Organisation "Plan International" die interaktive Ausstellung „Weil wir Mädchen sind ...“ ins Leben gerufen. Hier können Kinder und Erwachsene ausprobieren, wie der Alltag in fernen Regionen aussieht oder selbst in die Rolle der Mädchen schlüpfen – etwa beim Hirsestampfen, Wasserholen oder Busfahren.

Info

Stadtmuseum Norderstedt

Friedrichsgaber Weg 290

22846 Norderstedt bei Hamburg

Öffnungszeiten: Mi bis Sa 15-18 Uhr / So 11-18 Uhr und nach Vereinbarung

An Feiertagen und vom 24.12.2016-01.01.2017 geschlossen

Die Ausstellung wird noch bis zum 26.02.2017 in Norderstedt gezeigt

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Asha aus Indien
Kindheit? Fehlanzeige! So viel Verantwortung tragen Mädchen weltweit

Wie leben Mädchen in anderen Ländern? Eine interaktive Ausstellung zeigt, wie benachteiligt viele sind - vor allem in Sachen Bildung.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden