Wo kommt die Wurst her? Versteckte Kamera entlarvt Fleischesser

Wo kommt die Wurst wirklich her? Eigentlich wissen wir alle Bescheid. Aber wenn sie plötzlich in Form eines Ferkels auftritt, vergeht vielen Wurstessern der Appetit - wie in diesem lustigen Video.

Die moderne Nahrungsmittelindustrie macht es Fleischessern wirklich leicht. Schön anonym kommen die Würstchen, Schinken, Salamis und Frikadellen daher. Nichts an ihrer Form erinnert daran, dass die Chorizo mal ein Lebewesen war. Die wenigsten Menschen haben selbst schon mal ein Tier geschlachtet oder auch nur dabei zugesehen. Die Arbeit überlässt man lieber anderen und verdrängt beim Fleischgenuss alle Gedanken an das blutige Geschäft.

Corona aktuell: Verkehrsschild mit Beschriftung Ausgangssperre

Ein Video aus Brasilien entlarvt diese Scheinheiligkeit auf lustige Weise. In einem Supermarkt suggerieren die Filmemacher Kunden, dass lebende Ferkel in einer obskuren Drehwolf-Maschine zu Wurst verarbeitet werden. Und plötzlich schmeckt den Menschen die Wurst, die sie zuvor noch probiert haben, überhaupt nicht mehr. Entsetzt sehen sie zu, wie der vermeintlich herzlose Schlachter die Tiere in die Wurstmaschine steckt, viele versuchen ihn davon abzuhalten. Natürlich passiert den Ferkeln nichts: In der Kiste sitzt eine Frau, die die Tiere vorsichtig vom Schlachter entgegennimmt.

Was der Clip leider nicht überliefert, ist, wie viele der reingelegten Kunden danach zu Vegetariern wurden.

miro
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.