VG-Wort Pixel

Kein Karnevals-Scherz: Das Zweite-Weltkriegs-Kostüm für Mädchen

Kein Karnevals-Scherz: Das Zweite-Weltkriegs-Kostüm für Mädchen
© partycity.de
Ein Online-Kostümhandel hat ein ganz besonderes Kinderkostüm im Angebot: Das "2. Weltkrieg Evakuiertes Mädchen"-Kostüm. Was ist da schief gelaufen?

Wir sind ja zu Halloween und Karneval so einige Kostüm-Entgleisungen gewohnt. Ob es die Tendenz ist, jedes Kostüm auch in einer Sexy-Frauen-Variante anzubieten, auch wenn es sich wirklich nicht anbietet...

"Du, Bert?""Ja, Ernie?""Alle Kinder, die uns sehen, haben jetzt Albträume - CHCHCHCHCHCHCH"
"Du, Bert?""Ja, Ernie?""Alle Kinder, die uns sehen, haben jetzt Albträume - CHCHCHCHCHCHCH"
© yandy.com

Oder die wahnsinnig originellen Männer-Kostüme, die ihrem Träger die Arbeit abnehmen, bei der Anmache viele Worte zu verlieren ...

Gibt es bessere Smalltalk-Eisbrecher als Penis-Schlangen?
Gibt es bessere Smalltalk-Eisbrecher als Penis-Schlangen?
© Klamm.de

Aber "Zweiter Weltkrieg für Kinder" ist mal wirklich ... sagen wir wohlwollend "originell". Aber genau das ist beim Online-Kostümhandel "Partycity.de" im Angebot: Ein "2. Weltkrieg Evakuiertes Mädchen-Kinderkostüm" - für alle Eltern, die finden, dass beim Kita-Karneval die Evakuierung vor Bomben und Kriegsverbrechen bisher viel zu kurz gekommen ist.

Kein Karnevals-Scherz: Das Zweite-Weltkriegs-Kostüm für Mädchen
© partycity.de

Der Anbieter findet das Kostüm nicht weiter problematisch und preist den "schicken Mantelkleid"-Stil an, das "Namensschild aus Filz" und dass alles "sehr authentisch aussieht".

Bleibt die Frage: Wer verkleidet sein Kind als Kriegsflüchtling, nur so zum Spaß? Auf welcher Party soll man das bitteschön anziehen? Auch da hat Partycity.de ("Niemand hat mehr Party für weniger") einen Tipp parat: "Man kann das Kleid perfekt für Kostümpartys tragen, wo es um das Thema 40er Jahre oder den Krieg geht, oder zum Welttag des Buches."

Das alles ist so absurd, dass man es gar nicht glauben kann. Das Kostüm ist aber keine Satire, sondern ganz real und sofort bestellbar. Geht's noch?

Beim Blick auf das Partycity-Impressum wird allerdings klar, was passiert ist: "Partycity" ist ein englischer Kostümhandel, der sein gesamtes Sortiment auch in Deutschland anbietet. Englische Kinder haben bei einem evakuierten Weltkriegskind andere Assoziationen als wir - etwa die Kinder aus den "Narnia"-Kinderbüchern, deren Helden auch aus dem bombardierten London evakuiert werden und mit so einem Kostüm ganz gut getroffen sind.

Nun ja. Sowas kommt raus, wenn man seinen Webshop von Computern oder lustlosen Dolmetschern übersetzen lässt, und dann nicht weiter nachguckt, ob etwas seltsam aussieht. Wobei ..."seltsam" schafft der Laden auch ohne interkulturelle Fettnäpfchen:

Kein Karnevals-Scherz: Das Zweite-Weltkriegs-Kostüm für Mädchen
© partycity.de

Mehr zum Thema