Krawalle zum G20-Gipfel - schockierende Bilder aus Hamburg

Die ganze Welt schaut auf Hamburg, wo sich am heutigen Freitag die mächtigsten Frauen und Männer der Welt beim G20-Gipfel treffen - doch schreckliche Bilder von Krawallen überschatten das politische Geschehen.

Seit Wochen wurde das Schlimmste befürchtet: G20 in Hamburg - kann das gut gehen? Können die mächtigsten Anführer der Welt in einer Stadt zusammenkommen, in der die linke Szene so aktiv ist und die so wenig Rückzugsmöglichkeiten bietet?

5 Kommunikations-Tricks, mit denen du deine Ziele erreichst

Die Angst vor Ausschreitungen und Krawallen war groß, tausende Polizisten aus ganz Deutschland kamen nach Hamburg. Nun steht fest: Die Befürchtungen waren berechtigt.

Was soll das? Was macht Ihr mit unserer schönen Stadt #G20 (Video von Florian Schmidt)

Gepostet von Radio Hamburg am Freitag, 7. Juli 2017


Die Bilder, die wir seit Donnerstagabend aus der Nord-Metropole zu sehen bekommen, sind beschämend: Brennende Autos, eingeschlagene Scheiben, marrodierende Massen - es scheint, als seien die schlimmsten Befürchtungen der Hamburger eingetroffen.


Immer wieder geraten Protestler mit Polizisten aneinander - die Aktivisten provozieren nur zu gerne, die Polizisten zeigen Null Toleranz. Bis Freitagvormittag waren schon mehr als 100 Menschen bei den Zusammenstößen verletzt worden - und die Bilder, die aus Hamburg um die Welt gehen, gleichen denen aus Krisengebieten.

Der G20-Gipfel in Hamburg dauert noch bis Samstag an - wir können nur hoffen, dass bis dahin nicht noch sehr viel mehr zu Bruch geht …

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.