VG-Wort Pixel

Nach ihren Frauen 99 Jahre alte Zwillinge sterben am selben Tag

Zwillingsbrüder mit 99 am selben Tag gestorben
© 9dreamstudio / Adobe Stock
Sie waren 99 Jahre lang unzertrennlich: Die eineiigen Zwillinge Friedrich und Levert Rost aus Osnabrück. Nun sind sie am selben Tag gestorben – kurz nach ihren Ehefrauen.

Sie wohnten nebeneinander, trugen die gleiche Kleidung, mochten das gleiche Essen und verbrachten fast alle Geburtstage zusammen. Nun sind die Zwillingsbrüder Friedrich und Levert Rost aus Osnabrück im Alter von 99 Jahren innerhalb weniger Stunden gestorben. Das berichtet "Der Spiegel" unter Berufung auf die "Neue Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Erst kürzlich seien auch deren Ehefrauen verstorben.

Ein langes Leben in Harmonie

Es klingt nach einem langen, glücklichen Leben: Friedrich und Levert wurden am 17. März 1923 im niedersächsischen Schüttorf geboren und verbrachten ihr ganzes Leben zusammen. Auch, als sie längst verheiratet waren. Als Vierergespann mit ihren Frauen seien sie sie so eng gewesen, dass sie im Familien- und Bekanntenkreis nur "das Kleeblatt" genannt worden seien, wird Tochter Edina Rost zitiert.

Im Hause Rost scheint es harmonisch zugegangen zu sein. Dass die Brüder einmal gestritten hätten, daran kann sich keine der Töchter erinnern. Bis ins hohe Alter hätten die Zwillinge auf Familienfeiern die gleiche Kleidung getragen und im Restaurant das Gleiche bestellt.

Lediglich den 21. Geburtstag hätten sie wegen des Zweiten Weltkriegs nicht zusammen feiern können. Auch ihren letzten Geburtstag konnten sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr gemeinsam verbringen.

Innerhalb von drei Monaten sind alle vier verstorben

Die beiden Zwillingsbrüder und ihre Ehefrauen verstarben innerhalb von drei Monaten – "wie ein Kartenhaus, das keinen Halt mehr hat, wenn eine Karte wegfällt", so Tochter Hanna Rost. 

Friedrich Rost sei an einem Sonntag im April gestorben. Am selben Tag habe Tochter Edina  seinen auf einer Palliativstation liegenden Bruder Levert besucht: "Der Fritz ist jetzt auch schon mal vorgegangen“, habe sie zu ihrem Vater gesagt, "du musst jetzt nur noch als letzter das Licht ausmachen.“ In diesem Moment habe er die Augen für immer geschlossen.

sar Brigitte

Mehr zum Thema