VG-Wort Pixel

Lebensgefahr für Diabetiker:innen Vegane Schokolade "H!P OAT M!LK" wird zurückgerufen

Lebensgefahr für Diabetiker:innen: Tafeln Schokolade gestapelt
© Zoonar | DANK0 NN / Picture Alliance
Die Market Grounds GmbH ruft aktuell die vegane Schokolade "H!P OAT M!LK" zurück – besonders für zuckerkranke Menschen kann diese lebensbedrohlich sein. Hier erfahrt ihr, um welche Artikel es sich genau handelt!

In der vergangenen Zeit kommt es gerade bei Schokolade vermehrt zu Rückrufen. Aktuell warnt die Market Grounds GmbH vor "H!P OAT M!LK Chocolate". Das Produkt ist besonders beliebt bei Veganer:innen, da der Hersteller statt auf Kuhmilch auf pflanzliche Milch – in diesem Fall Hafermilch – setzt. 

Der Grund für den Rückruf ist eine falsch gekennzeichnete Angabe der Zuckermenge. Fast zehnmal so viel Zucker steckt in der Schokolade – angegeben sind 3,8 Gramm pro 100 Gramm Schokolade, die korrekte Menge wäre allerdings 39,8 Gramm pro 100 Gramm. 

Betroffen sind die Chargen der 70 Gramm Schokoladentafeln mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 31.01.2023 (L121311), 31.07.2023 (L122043) und 31.08.2023 (L122084)

Lebensgefahr für Diabetiker:innen: "H!P OAT M!LK"
© PR

Für Diabetiker:innen geht Lebensgefahr aus 

Besonders für Diabetiker:innen kann dies also lebensgefährlich sein. Wer in diesem Fall davon ausgeht, dass die Schokolade bedenkenlos verzehrbar ist, kann durch die Überzuckerung im schlimmsten Fall in ein diabetisches Koma fallen – Blut und Gewebe übersäuern, trocknen aus und der:die Diabetiker:in wird bewusstlos. 

Vor solch einem Koma treten oft die Symptome Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, starker Durst, Müdigkeit, schwere Atmung und vermehrtes Wasserlassen auf – bei derartigen Symptomen gilt ein medizinischer Notfall und das Krankenhaus sollte umgehend aufgesucht werden. Bitte wähle umgehend den Notruf.

Die Schokolade wurde gekauft und du möchtest sie zurückgeben? Auch ohne Kassenbeleg kann sie dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurde. Das Geld wird erstattet. 

Verwendete Quellen: lebensmittelwarnung.de. 

mka Brigitte

Mehr zum Thema