Michael Schumacher ist aus dem Koma erwacht

Es ist eine Nachricht, die viele Menschen erleichtert: Der Rennfahrer Michael Schumacher ist nach einem halben Jahr aus dem Koma erwacht.

Ein halbes Jahr lang lag Michael Schumacher im Koma - nun kam endlich die Nachricht, auf die seine Fans so lange gewartet haben: Der Formel1-Star ist aufgewacht. Laut seiner Managerin hat er das Krankenhaus von Grenoble, wo er monatelang lag, verlassen und wurde in eine andere Klinik verlegt. Dort werde der 45-Jährige die "lange Phase der Rehabilitation fortsetzen". In ihrer Pressemitteilung wandte sich die Managerin auch an die Medien: "Für die Zukunft bitten wir um Verständnis, dass seine weitere Rehabilitation außerhalb der Öffentlichkeit erfolgen soll." Nähere Angaben zum gesundheitlichen Zustand Schumachers machte sie nicht.

Michael Schumacher war am 29. Dezember 2013 beim Skifahren gestürzt und hatte ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Sein tragischer Unfall hat weltweit die Menschen bewegt. Entsprechend groß war auch das Interesse der Medien. Ärzte und Angehörige beschwerten sich mehrfach über aufdringliche Journalisten, einer soll sich sogar als Priester verkleidet haben, um in die Klinik zu kommen.

Auch in der BRIGITTE Community ist Schumachers Schicksal ein Thema. User Tomsten schrieb: "Ich freue mich auch, wünsche ihm Kraft, gute Physios und Ergos und dass der Ort seiner Reha so lang geheim bleibt, wie es nur geht." Und Userin Frenchie meint: "Ich hoffe für ihn, dass er für die sicherlich lange Zeit der Reha die nötige Geduld hat und er an diesem 'neuen' Lebensabschnitt nicht verzweifelt."

Genesungswünsche kamen auch von einem Mann, der heute ebenfalls im Zentrum der Aufmerksamkeit steht: Schumachers Freund, der Fußballer Lukas Podolski, twitterte als einer der Ersten aus Brasilien:

miro
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.