VG-Wort Pixel

Für diesen Disney-Film mussten fünf süße Hunde-Welpen sterben!

Für diesen Disney-Film mussten fünf süße Hunde-Welpen sterben!
© Shutterstock/ Vudhikrai
Immer wieder werden Tiere zu Hauptdarstellern in Filmen - doch häufig enden diese vierbeinigen Einsätze tragisch. Wie bei diesem Disney-Film.

Hast du den Film "Snow-Buddies" schon einmal gesehen? Dann erinnerst du dich sicherlich noch an die süßen Welpen, die den Schlitten ziehen. Dieser Hintergrund ist allerdings alles andere als süß: Bei den Dreharbeiten zum Disney-Film sind vor gut zehn Jahren fünf kleine Hundewelpen ums Leben gekommen. 

Die Filmproduktion hatte die Welpen mit nur acht Wochen von ihrer Mutter getrennt - viel zu früh! Dadurch konnten die Kleinen noch nicht mit genug Abwehrkräften ausgestattet werden. Als sie dann für die Dreharbeiten ins eiskalte Kanada gebracht wurden, brachen erste Krankheiten aus.

Fünf der eingesetzten Golden-Retreiver-Welpen bezahlten den Filmdreh mit ihrem Leben. Vier von ihnen mussten eingeschläfert werden, einer starb an den Folgen der Krankheit. Eine schreckliche Tragödie, von der die Kinder, die den Film schauen, nichts ahnen …

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Videoempfehlung:

brauner und grauer Husky im Wald
fm

Mehr zum Thema