Mutiger Vorstoß oder Schnapsidee? SPD-Politikerin will Nationalhymne gendern

"Vaterland" und "brüderlich" sind seit jeher Bestandteile unserer Nationalhymne. Jetzt sollen die Wörter ersetzt werden – findet SPD-Politikerin Rose-Möhring.

"Warum gendern wir nicht unsere Nationalhymne? Täte gar nicht weh, oder?" Das fragt jetzt Kristin Rose-Möhring in einem Brief an das Familienministerium.

Seit 2001 ist die SPD-Politikerin Gleichstellungsbeauftragte für den Deutschen Bundestag. Jetzt hält sie die Zeit für reif, um das Deutschlandlied geschlechtsneutral zu machen: Für "Vaterland" schlägt die 62-Jährige "Heimatland" vor und für "brüderlich" schickt sie "couragiert" ins Rennen.

Kanada und Österreich haben's schon getan

Ein Vorbild für Rose-Möhrings Vorschlag ist beispielsweise Kanada, wo erst Anfang dieses Jahres beschlossen wurde, die Hymne frauenfreundlicher zu machen. Österreich schrieb den Text seiner Bundeshymne schon 2012 von "Heimat bist du großer Söhne" in "Heimat großer Töchter und Söhne" um.

Seit 1922 ist das "Lied der Deutschen" von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben unsere Nationalhymne. Verfasst hat es der Dichter 1841 auf Helgoland. Ihm täte es sicher nicht weh, wenn wir seine Verse nun umschrieben – schließlich ist er schon seit 144 Jahren tot.

Ist das wirklich nötig?

Fraglich ist nur, ob es nötig ist oder irgendetwas bringt. Frauen werden ja von Begriffen wie "Vaterland" oder "brüderlich" nicht wirklich ausgeschlossen oder diskriminiert. Immerhin ist unser Vaterland nur Teil von MUTTER Erde oder MUTTER Natur.

Dass "brüderlich" im Deutschen für Zusammenhalt und Loyalität steht, kann man ja vielleicht doof finden – muss man aber auch nicht ... 🤷‍♀️

Übrigens: Russen nennen ihr Heimatland tatsächlich  "Mütterchen Russland". Der Gender Pay Gap beträgt in Russland 27 Prozent, es gab noch nie eine russische Präsidentin und über 400 Jobs dürfen nur von Männern gemacht werden.  

Selbst wenn wir also unsere Nationalhymne ändern, sollten wir uns trotzdem vorsichtshalber noch um die anderen Probleme von Frauen in unserer Gesellschaft kümmern …


Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Nationalhymne: Deutschlandfahnen vor dem deutschen Bundestag
SPD-Politikerin: Nationalhymne soll geschlechtsneutral werden

"Vaterland" und "brüderlich" sind seit jeher Bestandteile unserer Nationalhymne. Jetzt sollen die Wörter ersetzt werden – findet SPD-Politikerin Rose-Möhring.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden