Verseucht mit Kolibakterien: Netto warnt vor diesem Käse!

Starker Durchfall, Erbrechen, Magenkrämpfe: Wenn du diesen Käse zuhause hast, solltest du in schnellstmöglich entsorgen!

Was ist passiert?

Discounter Netto hat eine Rückrufaktion gestartet: Im Blauschimmelkäse "Roquefort Société Scheibe" sind Kolibakterien nachgewiesen worden. Das Unternehmen warnt eindringlich davor, den betroffenen Käse zu verzehren!


Kolibakterien? Womit muss ich denn dann rechnen, wenn ich das esse?

Wer E.Coli-Erreger zu sich nimmt, hat keine schöne Zeit vor sich: Magenkrämpfe, heftiges Erbrechen und Durchfall sind ebenso zu erwarten wie hohes Fieber. Blut in Urin und Verdauung sind auch keine Seltenheit. Insbesondere Kinder oder ältere Menschen können dadurch sogar in Lebensgefahr kommen, wenn die Symptome besonders stark ausfallen, und auch für Schwangere ist der Verzehr äußerst gefährlich!

Und wenn ich schon etwas von dem Käse gegessen habe?

Dann musst du schnellstmöglich zum Arzt! Dort kann man dich daraufhin untersuchen, ob du die gefährlichen Erreger wirklich in dir trägst, und dich im Ernstfall auch entsprechend medizinisch versorgen.

Woran erkenne ich, ob mein Käse betroffen ist?

Das Risiko besteht bei den 100-Gramm-Packungen des Roquefort-Käses. Am besten ist, du guckst auf das Haltbarkeitsdatum. Das Haltbarkeitsdatum 15.07.2017 - T016B und das Identitätskennzeichen FR.12.203.018 CE sind klare Merkmale einer belasteten Packung. Die Roquefort-Packungen waren seit 1. Februar in den Filialen erhältlich - daher solltest du auf jeden Fall aufpassen, auch wenn dein letzter Besuch bei Netto schon länger her sein sollte! Und wir wiederholen sicherheitshalber noch einmal: Auf keinen Fall solltest du auch nur einen Krümel von diesen Käsescheiben essen!

Was mache ich, wenn ich so eine Packung habe?

Netto bietet betroffenen Kunden an, den Kaufpreis bei Rückgabe der Packung komplett zu erstatten. Die einfachere Möglichkeit ist, die Käsepackung umgehend in den Müll zu werfen, bevor Familienmitglieder oder WG-Mitbewohner sie doch noch versehentlich essen.

Videoempfehlung:

Seit mehr als zwei Jahren hat sich Hannah Frey dem Thema gesund leben verschrieben. Sie bloggt, schreibt Bücher und zieht ihre Clean Eating-Programme eisenhart durch. Wie ihre 40-Tage-Zuckerfrei-Challenge, über die sie auch ein Buch geschrieben hat. Durchschnittlich essen wir rund 36 Kilogramm Zucker pro Jahr. Hannah Frey hat sich von der Zuckersucht befreit – und ruft andere auf, es ihr nachzutun. Unter dem Hashtag #projektzuckerfrei können wir mitmachen!
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.