Hurra, das erste Foto des kleinen Schweden-Prinzen ist da! ?

+++ Die Nachrichten des Tages zum Durchscrollen +++

Was ist los in der Welt, was bewegt uns? Erfahre die wichtigsten Nachrichten im BRIGITTE-Newsticker - scrolle dich einfach nach unten durch die News!

Diese aktuellen Top-News erwarten dich weiter unten:
• AfD-Politiker tritt zurück
• Kölner Zoo erbt Vermögen von reicher Amerikanerin

• Wieder Deutsche in der Türkei festgenommen

+++Das erste Foto des Schweden-Prinzen ist da +++


So sehen überglückliche Eltern aus. Gestern durften Prinzessin Sofia und ihr Ehemann Prinz Carl Philip von Schweden ihren kleinen Sohn auf der Welt begrüßen, jetzt gibt es bereits das erste Foto des Royal-Babys.

"Die Prinzenfamilie hat das Krankenhaus verlassen und ist nun wieder zu Hause", schreibt der Hof zu diesem zuckersüßen Schnappschuss auf Instagram. Wir sind sicher, dass Prinz Alexander (1) dort schon sehnsüchtig auf seinen kleinen Bruder gewartet hat. Wie der Spross heißt, haben die beiden Blaublüter übrigens noch nicht verraten.

+++ Neues Verkehrszeichen gilt ab sofort +++


Wundere dich nicht, wenn du demnächst ein neues Verkehrsschild im Straßenverkehr siehst: Seit 1. September gibt es ein neues Zeichen, das nun offiziell gilt. Das Schild ist ein Zusatz zum "Parkplatz"-Zeichen, das ein "zersägtes" Auto und mehrere Personen zeigt. Was das bedeuten soll?

Das Schild weist auf einen Carsharing-Parkplatz hin. Hier dürfen Autos von Carsharing-Diensten wie etwa "Car 2 Go" oder "Drive Now" kostenlos parken. Ob und wo die Schilder aufgestellt werden, entscheiden allerdings die jeweiligen Städte und Bundesländer.

+++ Pariser dürfen nun nackt in den Park +++

Die französische Hauptstadt Paris möchte weltoffener werden - ein Schritt in diese Richtung ist nun, dass es ab jetzt den ersten FKK-Bereich in einem öffentlichen Park gibt. Im entsprechenden Bereich im Parc Bois können Nudisten nun die Hüllen fallen lassen. Der Bereich ist ein Test-Gebiet bis Mitte Oktober - dann soll entschieden werden, ob die FKK-Bereiche im nächsten Jahr ausgeweitet werden.

+++ Erneut zwei Deutsche in der Türkei festgenommen +++

Am Flughafen des beliebten Urlaubsorts Antalya klickten die Handschellen: In der Türkei sind offenbar erneut zwei deutsche Staatsbürger festgenommen worden. Gegen die beiden würden "politische Vorwürfe" erhoben, heißt es. Die deutsche Botschaft hat aktuell noch keinen Kontakt, es bleibt auch unklar, wer die beiden Festgenommenen sind.

+++ Abscheuliche Chatprotokolle: AfD-Politiker tritt zurück +++

Dem Norddeutschen Rundfunk sind Chatprotokolle des AfD-Politikers Holger Arppe zugespielt worden, die sprachlos machen. Auf knapp 12.000 Seiten hatte der Sender private Facebooknachrichten aus den letzten sechs Jahren übermittelt bekommen. In den Chats soll Arppe darüber fantasiert haben, politischen Gegnern Gewalt anzutun und zehnjährige Kinder zu missbrauchen. Holger Arppe ist nach Bekanntwerden der Protokolle von seinen Ämtern als mecklenburg-vorpommerscher AfD-Fraktionsvize zurückgetreten und hat die Partei verlassen - andere AfD-Politiker begrüßen den Schritt.

Arppe hat sich noch nicht offiziell zu den Vorwürfen geäußert, einer rechtskonservativen Wochenzeitung soll er allerdings gesagt haben, er distanziere sich von den Protokollen. Mit seinem Rücktritt wolle er Schaden von der Partei abwenden.


+++ Millionen-Erbschaft für den Kölner Zoo +++

Jubel bei Tierfreunden und Zoo-Mitarbeitern in Köln: Eine reiche Amerikanerin wird dem Kölner Zoo ein Vermögen vererben. Insgesamt 22 Millionen US-Dollar (umgerechnet 18,5 Millionen Euro) will Elizabeth Reichert (93) nach ihrem Tod dem Tierpark vermachen.

Der Kölner Zoo-Chef Christoph Landsberg mit der Amerikanerin Elizabeth Reichert.

An dem Plan hat die Dame seit Jahren mit ihrem Mann getüftelt, die beiden waren im zweiten Weltkrieg von Köln nach Amerika geflüchtet.Damit die Stadt Köln dem Zoo nicht die Zuschüsse kürzt, soll das Geld allerdings nicht direkt überwiesen werden, sondern in eine Stiftung fließen, die jährlich mehr als eine halbe Million einbringen soll.

+++ Royaler Schweden-Nachwuchs - es ist ein kleiner Prinz! +++

Einen Tag nach der Geburt hat Schwedens Prinz Carl Philip nun das Geschlecht des neuesten Royal-Nachwuchses bekanntgegeben: Sofia hat einen kleinen Prinz geboren! Und der Vater erzählte strahlend: "Er ist die perfekte Mischung aus Mama und Papa." Der Name des kleinen Thronfolgers soll im Laufe des Freitags bekanntgegeben werden.

+++ Mauer zu Mexiko: Donald Trump leitet erste Schritte ein +++

Auch wenn noch vollkommen unklar ist, wie eine eventuelle Grenzmauer zum Nachbarstaat Mexiko bezahlt werden könnte, hat die Regierung von US-Präsident Donald Trum nun bereits erste Prototypen bestellt. Vier Firmen wurden beauftragt, einen neun Meter hohen und zehn Meter breiten Mauer-Abschnitt aus Beton anzufertigen. Im Herbst sollen die Prototypen fertig sein und jeweils knapp eine halbe Million Dollar kosten.

+++ Über tausend Todesopfer durch Monsun in Indien +++

Während die Welt gebannt mach Texas und Louisiana schaut, ereignen sich auch in Asien schwere Regenfälle: Der jährliche Monsun hat im Gebiet um Indien heftig zugeschlagen - es werden tausende Todesopfer befürchtet! Der Monsun sucht die Region zwar regelmäßig heim, aber so schlimm wie in diesem Jahr war es noch nie. Seit Juni sind bereits 1300 Menschen allein in Indien ums Leben gekommen.

+++ Explosionen nach Hochwasser in Houston +++

Die Lage im Hochwassergebiet in Texas entspannt sich sehr langsam - und dennoch erreichen uns immer neue Horrormeldungen. So haben sich in einer Chemie-Anlage in Houston zwei Explosionen ereignet, nachdem die gelagerten Chemikalien durch einen Stromausfall nicht mehr ausreichend gekühlt worden waren. Die Behörden warnen vor dem austretenden Rauch und bezeichneten den Qualm als "unglaublich gefährlich".

Außerdem entwickeln sich Stromschläge zur tödlichen Gefahr: Immer wieder geraten Menschen in überfluteten Gebieten in Gefahr, durch Strom von Straßenlaternen oder ähnlichem zu Schaden zu kommen.

+++ William und Harry gedenken Diana +++

Zum 20. Todestag von Lady Di haben ihre Söhne William und Harry am Donnerstagmorgen die Gedenkstätte am Kensington Palace besucht. Die beiden sprachen auch mit trauernden Engländern, gedachten mit ihnen gemeinsam Diana und nahmen Geschenke an. Lady Di war am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben gekommen.

+++ Guttenberg ist wieder da +++

Sechs Jahre nach seiner Plagiatsaffäre ist Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg am Mittwochabend wieder im Wahlkampf aufgetreten. Im fränkischen Kulmbach hielt er bei einer CSU-Wahlkampf-Veranstaltung eine Rede und witzelte, dass er lieber vor dem Rednerpult stehe, als dahinter, damit er nicht eine "abgeschriebene Rede" vorträgt.

+++ Rapper Eko Fresh schwer verunglückt +++

Der bekannte deutsche Rapper Eko Fresh hat offenbar beim Videodreh auf Mallorca einen schweren Unfall erlitten. Sein Kumpel SAMY schrieb auf Facebook: "Betet für Eko!" - mehr Informationen hier im Artikel.

+++ Hurrikan Harvey erreicht Louisiana +++

Der verheerende Wirbelsturm, der Teile von Texas verwüstet und die Millionenstadt Houston unter Wasser gesetzt hat, hat den nächsten Bundesstaat erreicht: Harvey ist nun in Louisiana. Für New Orleans, das vor Jahren von Hurrikan "Katrina" so schwer getroffen war, wird mit Sturzfluten gerechnet - die Metropole ist besonders gefährdet, da sie unter dem Meeresspiegel liegt. 

+++ Martin Schulz bedroht - Festnahme! +++

Im Ruhrgebiet hat eine Spezialeinheit einen Mann festgenommen, der im Internet Kanzlerkandidat Martin Schulz (SPD) beleidigt und bedroht hat. Der Mann hatte in Sozialen Netzwerken geschrieben, er wolle "eine Schusswaffe besorgen", damit "das dann erledigt" ist. Die Polizei weist darauf hin, dass sie Drohungen von Straftaten in sozialen Netzwerken sehr ernst nimmt und konsequent und schnell mit den zur Verfügung stehenden polizeilichen Mitteln darauf reagieren wird.

+++ Terror-Verdächtiger begeht Suizid +++

In einem Hamburger Gefängnis hat sich ein Häftling erhängt, wie "Spiegel Online" berichtet. Der 40-Jährige war im Mai wegen Terror-Verdachts festgenommen worden, hieß es weiter. Der Mann war mit drei mutmaßlichen Komplizen festgenommen worden, gemeinsam warteten sie auf ihren Prozess.

+++ Wahl-O-Mat für die Bundestagswahl gestartet +++

In gut vier Wochen steht die Bundestagswahl 2017 an. Für alle, die sich noch nicht entschieden haben, wem sie ihre Stimme geben (und alle anderen Interessierten) ist nun wieder der Wahl-O-Mat gestartet. Hier kann jeder seine persönliche Meinung mit der Haltung der Parteien vergleichen und abwägen, welche Partei seine Interessen am ehesten vertritt: Hier geht's zum Wahl-O-Mat

+++ Taylor Swift bricht Youtube-Rekord +++

Was für ein Start: Der neue Song von Taylor Swift hat bei Youtube sofort einen Rekord gebrochen - das Video zu "Look What You Made Me Do" hat den besten Youtube-Start aller Zeiten hingelegt und wurde in den ersten 24 Stunden mehr als 35 Millionen Mal angeklickt. Mittlerweile wurde der Clip über 70 Millionen Mal geklickt.

+++ Houston: Lage spitzt sich zu +++

Die Lage im unwettergeplagten Texas wird immer schlimmer: Immer mehr Menschen müssen ihre Häuser verlassen und alles Hab und Gut zurücklassen. Der Bürgermeister von Houston erließ nun schon eine nächtliche Ausgangssperre, weil Plünderer leerstehende Häuser ausgeräumt haben. Amerikanische Medien berichten inzwischen von 18 Todesopfern durch "Harvey", offiziell bestätigt sind bislang vier Tote. Der Höhepunkt der Wetterlage wird erst in den nächsten Tagen erwartet - dann ist auch der Nachbarstaat Louisiana in Gefahr.

+++ Angelique Kerber in der ersten Runde raus +++

Überraschung bei den US-Open: Vorjahres-Siegerin Angelique Kerber ist schon raus! Die ehemalige Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste hat in der ersten Runde gegen die Japanerin Naomi Osaka (19) mit 3:6 und 1:6 verloren - ein Debakel, weiß auch Kerber selber: „Es war einfach nicht mein Tag – in jeder Hinsicht. Ich bin einfach nur traurig."

+++ Neue Unwetter drohen - und es wird wieder kalt! +++

Ist der Sommer jetzt endgültig vorbei? Nach dem sonnig-warmen Dienstag müssen wir uns auf einen Temperatursturz gefasst machen - und auf Unwetter! Wetter-Experte Dominik Jung vom Portal wetter.net: "Es stehen uns schon wieder sehr turbulente Wettertage ins Haus - es droht ein Wettersturz. Am Dienstag und Mittwoch kann stellenweise die 30-Grad-Marke fallen, im Westen und Südwesten sind bis zu 34 Grad möglich. Am Freitag und Samstag werden dann vielfach kaum noch 15 Grad erwartet. Der Übergang von der warmen bis heißen Spätsommerluft geht verbreitet mit starken Gewittern einher. Dabei kommt es besonders am Mittwoch und Donnerstag zu Sturmböen, Starkregen und Hagel."

+++ Janni und Peer: Origineller Doppelname für ihr Baby +++

Das Baby von Peer Kusmagk und Janni Hönscheid ist da - und nun haben sie auch verraten, welchen ungewöhnlichen Namen sie dem Kleinen gegeben haben. Das Paar, das sich bei der Geburt von RTL II begleiten ließ, hat sich für einen Doppelnamen mit einer Kombi aus einem traditionellen und einem modernen Namen entschieden: der Kleine wird Emil-Ocean heißen.

+++ Hurrikan Harvey: Lage in Houston wird immer schlimmer +++

Zehntausende haben alles verloren, mindestens sieben Menschen sind gestorben - und das ist nur eine Zwischenbilanz: Nach dem verheerenden Hurrikan Harvey herrscht in Texas noch immer Katastrophenalarm. Vor allem die Stadt Houston ist stark betroffen - und Entspannung ist noch nicht abzusehen: In den nächsten Tagen sollen erneute Wassermassen die Lage noch einmal verschärfen, der Unwetter-Höhepunkt wird für Donnerstag oder Freitag erwartet. US-Präsident Donald Trump möchte nach Texas reisen und sich vor Ort ein Bild der Lage machen.

+++ Kind schreit stundenlang - Polizei-Einsatz mit kuriosem Ende +++

Polizei-Einsatz in Gaggenau bei Stuttgart: Ein Nachbar meldete, dass in der Wohnung nebenan ein kleiner Junge seit einer Viertelstunde wie am Spieß schreit und dass er sich Sorgen um den Kleinen macht. Sofort machten sich die Beamten auf den Weg zur Wohnung, überprüften die Lage. Dann die Erleichterung: Es lag kein Verbrechen vor - der vierjährige Junge schrie so laut, weil sein Vater ihm die Haare schnitt. Das mochte der Kleine offenbar nicht. Am Look lag's aber wohl nicht - die Polizei hält fest: "Laut Angaben der eingesetzten Beamten sah die neue Frisur gut aus."

+++ Eine zweite Tochter für Mark Zuckerberg +++

Mark Zuckerberg bekommt zweites Kind

Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist wieder Papa geworden: Seine Frau Priscilla hat einem kleinen Mädchen das Leben geschenkt. Beim Namen für den Nachwuchs haben Mark und Priscilla wohl in den Kalender geschaut: Die beiden haben ihrer zweiten Tochter auf den Namen August gegeben. Das Paar hat bereits eine gemeinsame Tochter mit dem Namen Max.

+++ Emmanuel Macron hat jetzt einen Hund +++

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron ist auf den Hund gekommen: Mischlingshund "Nemo" ist nun der First Dog der Präsidentenfamilie. Macron hat das Tier aus dem Tierheim im Élysée-Palast aufgenommen. Hunde bei französischen Staatspräsidenten sind üblich - Vorgänger Hollande hatte 2014 Labradorhündin Philae bei sich aufgenommen.

+++ Nordkorea schießt weitere Rakete ab - über Japan +++

Wieder eine Provokation aus Norkorea: Machthaber Kim-Jong un hat erneut eine Rakete abschießen lassen - diesmal flog der Sprengkörper quer über Japan. Der Abschuss war diesmal nicht angekündigt worden - eine Provokation neuer Dimension! Japans Regierungschef Shinzo Abe nannte den Abschuss eine „beispiellose und ernsthafte“ Bedrohung. Der UN-Sicherheitsrat will sich nun zu einer einer Dringlichkeitssitzung treffen.

+++ Erster Täter nach G20-Krawallen verurteilt +++

Das Amtsgericht Hamburg hat einen 21-jährigen Niederländer zu zwei Jahren und sieben Monaten Haft verurteilt. Der Mann wurde nach schweren Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg am Montag des schweren Landfriedensbruchs, der gefährlichen Körperverletzung, des besonders schweren Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Widerstands schuldig gesprochen. Es war der erste Prozess nach den schlimmen Ausschreitungen Anfang Juli.

+++ Frau am Strand von Rimini vergewaltigt - ihr Mann wurde verprügelt +++

Heftiges Verbrechen: Am Strand von Rimini in Italien haben vier Männer ein polnisches Ehepaar angegriffen - sie vergewaltigten die Frau und verprügelten ihren Mann (beide 26) heftig. Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren, die Täter konnten unerkannt entkommen.

+++ Tierhalter binden Schildkröte an und fahren in Urlaub +++

Unfassbar, wie unverantwortlich manche Tierhalter sind: In Dortmund wurde am Wochenende eine Schildkröte angebunden und im Garten alleingelassen - weil die Halter in den Urlaub gefahren sind!

Sie hatten der Schildkröte ein Loch in den Panzer gebohrt, einen Schlüsselring durchgezogen und eine Gliederkette mit einem Karabinerhaken befestigt. Als das Tier hilflos schreiend auf dem Rücken lag, wurden Nachbarn aufmerksam, die Alarm schlugen. Die Tierschutzorganisation Arche 90 e.V. kümmerte sich um die Schildkröte.

+++ Mysteriöse Gaswolke an der englischen Südküste +++

Wie aus dem Nichts ist an der südlichen Küste Englands ein gasiger Nebel aufgetaucht, der bei hunderten Menschen zu Augenreizungen und weiteren Problemen geführt hat. Woher das Gas am Ärmelkanal kommt, ist unklar. Alle Betroffenen konnten die Krankenhäuser mittlerweile wieder verlassen. 

+++ Anti-Terror-Einsatz in Norddeutschland +++

Die Polizei hat in Mecklenburg-Vorpommern zwei Wohn- und Bürogebäude durchsucht - die Beamten hatten Hinweise auf einen rechtsradikal motivierten Terror-Anschlag. Es handelte sich um einen Anfangsverdacht, teilten die Behörden mit, den Verdächtigen wird vorgeworfen, dass sie Vertreter des linken Spektrums töten wollten.

+++ Krankenpfleger tötete 90 Menschen +++

Dieser Fall macht sprachlos: Die Polizei hat einem ehemaligen Krankenpfleger 90 Fälle nachgewiesen, in denen er Patienten getötet hat! Niels H. hatte seinen Opfern Medikamente gespritzt, die zu Herzversagen führten - teilweise belebte er die Patienten wieder, um vor anderen Klinik-Mitarbeitern gut dazustehen. H. war wegen sechs Fällen angeklagt, die Polizei ermittelte weiter.

Nun, nach monatelanger Polizeiarbeit, konnten Niels H. weitere 84 (!) Taten nachgewiesen werden, die er in Norddeutschland (Delmenhorst und Oldenburg) beging. Damit wäre H. der schlimmste Serienkiller, den Deutschland bisher erlebt hat. Möglicherweise tötete er noch viel mehr Menschen - doch viele seiner möglichen Opfer wurden eingeäschert, sodass die Überreste nicht untersucht werden können. H. soll nun wegen der anderen Fälle angeklagt werden.

+++ Schweden: Prinzessin Madeleine ist wieder schwanger +++

 

Baby Nummer 3 ist unterwegs: Prinzessin Madeleine von Schweden (35) ist wieder schwanger! Sie und ihr Ehemann Chris O'Neill (43) freuen sich auf den Nachwuchs, wie der Palast nun freudig verkündet hat: "Wir freuen uns darauf, uns von vier auf fünf zu vergrößern!" Das Paar hat bislang zwei gemeinsame Kinder, Prinzessin Leonore (3) und Prinz Nicolas (2).

+++ Heftige Unwetter in Texas +++

Alarmstufe Rot im US-Staat Texas: Nachdem Hurrikan Harvey in den letzten Tagen gewütet hatte, kommt nun das Wasser. Weite Gebiete des Landes wurden überflutet, weitere Wassermassen werden befürchtet. Bislang sind zwei Todesopfer bestätigt: Eine Frau ertrank, als sie aus ihrem Auto steigen wollte, ein weiteres Opfer kam bei einem Hausbrand ums Leben, der durch den Hurrikan ausgelöst worden war.

+++ Nächster hochrangiger Politiker stellt sich gegen Trump +++

Mit US-Außenminister Rex Tillerson wendet sich ein weiterer hoher Politiker gegen US-Präsident Donald Trump. Tillerson distanziert sich indirekt von Trump, indem er ihn in einem TV-Interview im Bezug auf die Rassismus-Vorwürfe nach den Vorkommnissen in Charlottesville nicht verteidigte. Gefragt, ob er der gleichen Meinung sei, wie Trump, sagte Tillerson: "Der Präsident spricht für sich selbst."

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.