#NotInMyName - so distanzieren sich Muslime vom IS-Terror

Dieser Terror geschieht nicht in meinem Namen: Mit dieser deutlichen Botschaft wenden sich immer mehr Muslime an die Öffentlichkeit.

Bewegende Aktion in den Sozialen Netzwerken: Tausende Muslime distanzieren sich unter dem Hashtag #NotInMyName vom IS-Terror. Hintergrund ist, dass gerade nach Terroranschlägen noch immer viele Menschen Islamismus mit dem Islam gleichsetzen und Muslime unter Generalverdacht stellen.

Um sich klipp und klar von Mord und Terror zu distanzieren, stehen nun immer mehr Muslime auf und zeigen Flagge: Nein, der IS-Terror geschieht sicher nicht in meinem Namen!

Die Aktion #NotInMyName war erstmals im September 2014 ins Leben gerufen worden. Damals war der humanitäre Helfer David Haines vom IS hingerichtet worden.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.