"Kein Respekt": Übler Familienstreit bei Pink!

Sängerin Pink liegt mit ihrem Vater im Streit – wegen dessen Votum bei der US-Präsidentschaftswahl.

Familienstreit bei US-Megastar Pink: Die Sängerin liegt im Clinch mit ihrem Vater - wegen dessen politischer Meinung. "Also hasst du mich? Das ist das letzte, was ich ihm dazu gesagt habe", berichtet Pink in einem Artikel der New York Times. Hintergrund ist die Entscheidung, die der Vater der 38-Jährigen bei der vergangenen Präsidentschaftswahl getroffen hat.

"Du respektierst mich nicht als Frau"

Der Vietnam-Veteran hatte im November seine Stimme für den umstrittenen Republikaner Donald Trump abgegeben. Für Pink ein Affront. "Du respektierst mich nicht als Frau", wirft sie ihrem Vater nun öffentlich vor. Und sie bezieht sich auch auf Töchterchen Willow: "Wäre es dir egal, wenn jemand im Shoppingcenter auf Willow zukäme und sie begrabschen würde?" Donald Trump, mittlerweile US-Präsident, hatte während des Wahlkampfs mit seiner Aussage "Grab them by the pussy" Schlagzeilen gemacht – er hatte sich damit gerühmt, Frauen ungehindert zwischen die Beine greifen zu können.

Pink hatte schon 2006 ihre politische Haltung gezeigt, als sie den damaligen Präsidenten George W. Bush in ihrem Song "Dear Mr. President" scharf kritisierte. Die zweifache Mutter ist außerdem bekannt für ihre emanzipierte Einstellung: Bei den diesjährigen MTV Video Music Awards hatte sie in einer bewegenden Rede an ihre Tochter Willow appelliert, sich nicht um die Meinung anderer über ihr Aussehen zu scheren.

kia
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.