Rebecca Reusch: RTL-Experte stellt Handy-Videos wieder her

Seit fast einem Jahr ist Rebecca Reusch (15) aus Berlin spurlos verschwunden. Ein RTL-Experte hat jetzt Videos der Verschwundenen wiederherstellen können. Die Rekonstruktion ist in diesem Video von RTL.de zu sehen. Die Familie hofft auf neue Hinweise.

Rebecca Reusch: RTL-Experte stellt Handy-Videos wieder her
Letztes Video wiederholen

Rebecca Reusch wird seit Februar 2019 vermisst

Das letzte Lebenszeichen von Rebecca Reusch ist eine WhatsApp-Nachricht, die sie am Morgen des 18. Februar 2019 aus dem Haus ihrer Schwester verschickte. Seither fehlt von dem jungen Mädchen jede Spur. Die Eltern von Rebecca sind verzweifelt. Sie können sich das Verschwinden ihrer Tochter nicht erklären.

Die Polizei suchte viele Wochen lang nach Rebecca Reusch, durchkämmte mehrere Waldstücke – doch die Hoffnung, einen Hinweis auf den Verbleib des Mädchens zu finden, erfüllte sich nicht. Alle Suchaktionen blieben ohne Erfolg.

Videos zeigen Rebecca zwei Tage vor ihrem Verschwinden

Jetzt ist es einem Technikexperten von RTL in Zusammenarbeit mit ihrer Familie gelungen, Fotos und Videos von Rebeccas Handy wiederherzustellen. Das bisher unveröffentlichte Material wurde über einen Anwalt der Polizei übergeben, die weiterhin in dem Fall ermittelt. Die Videos zeigen Rebecca nur zwei Tage vor ihrem Verschwinden. Teile der Videoaufnahmen sind in der Rekonstruktion von RTL.de in diesem Artikel zu sehen.

Die 15-Jährige tanzt zu einem Remix des Songs "Wannabe" von der Band "Spice Girls". Die Aufnahmen waren für die App TikTok gedacht, mit der kurze Clips samt passenden Lippen- und Tanzbewegungen zu bestimmter Musik erstellt werden können. Die Zwillinge Lisa und Lena wurden mit ihren TikTok-Videos berühmt, verabschiedeten sich jedoch aufgrund von Sicherheitsbedenken von der App

Familie von Rebecca Reusch hofft auf neue Hinweise

Rebeccas Mutter, Brigitte Reusch, ist glücklich darüber, diese Aufnahmen ihrer Tochter wiederzusehen. Sie habe schon immer Spaß daran gehabt, Videos und Fotos von sich aufzunehmen. 

Rebeccas Mutter ist fest davon überzeugt, dass ihre Tochter noch lebt. Sie hofft darauf, dass die Videoaufnahmen neue Hinweise zum Verschwinden ihrer Tochter bringen. Die zerrissene Jeans, die Rebecca in den Videos trage, sei genau die Hose, die Rebecca am Tag ihres Verschwindens trug. Vielleicht erkenne jemand ihre Tochter auf der Straße. "Die Kleidung wird es nicht mehr sein nach einem Jahr. Und die Haarlänge wird es auch nicht mehr sein und sie ist ja noch voll in der Pubertät – ich weiß gar nicht, wie sie jetzt aussehen könnte [...] Aber vielleicht durch die Bewegung, das Tanzen, obwohl es ja ein bisschen abgehackt ist."

Möglicherweise habe Rebecca auch eine andere Haarfarbe, aber vielleicht könne jemand sie anhand ihrer Nase oder ihrem Mund erkennen. 

Personenbeschreibung zu Rebecca Reusch

Die ursprüngliche Vermisstenbeschreibung der Polizei Berlin zu Rebecca Reusch von März 2019 lautet folgendermaßen:

Personenbeschreibung:

  • 15 -18 Jahre
  • 170 -180 cm groß
  • schlanke Gestalt
  • braunes, schulterlanges Haar

Rebecca war wie folgt bekleidet:

  • rosafarbene Plüschjacke
  • weißer Kapuzenpullover mit Aufschrift “RAP MONSTER”
  • blaue Jeans mit zerrissenen Knien
  • schwarz/weiße Sportschuhe der Marke „VANS“
  • große beige-rosafarbene Handtasche
  • roter Rucksack

Verwendete Quellen: RTL.de, Pressemitteilung Polizei Berlin

heh / Brigitte
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.