Ägyptische Sängerin lutscht Banane im Video - jetzt sitzt sie im Gefängnis

In einem Video leckt eine ägyptische Pop-Sängerin an einem Apfel und lutscht eine Banane. Das war den Behörden zu viel: Jetzt sitzt Shyma in Haft.

"Moralische Verfehlungen" sind den ägyptischen Behörden ein Dorn im Auge. Erst kürzlich forderte ein Anwalt, Frauen in zerrissenen Jeans müsse man vergewaltigen. Jetzt hat die Polizei ihre Sitten-Vorstellungen deutlich gezeigt: Pop-Sängerin Shyma wurde festgenommen – weil sie in einem Musik-Video an Obst leckt.

Vorwurf: "Anstachelung zur Ausschweifung"

Die 25-Jährige, die mit vollem Namen Shaimaa Ahmed heißt, zeigt sich in dem Video teils "nur" in Unterwäsche, an einem Apfel leckend und eine Banane lutschend. Titel des Tracks ausgerechnet: "I Have Issues" (Deutsch: "Ich habe Probleme"). In Schwierigkeiten geriet die junge Frau durch das Video nun tatsächlich.

Wie "BBC" berichtet, nahmen die Behörden Shyma am Samstag fest. Nun ordnete der Staatsanwalt an: Die Haft wird auf eine Woche verlängert. Außerdem müssen sich auch die Regisseure des Videos verantworten. "Anstachelung zur Ausschweifung" lautet der Vorwurf. "Shyma präsentiert der Jugend eine Lehrstunde der Verderbtheit", schrieb eine ägyptische Zeitung nach Veröffentlichung des Videos.

Behörden greifen streng durch

Immer wieder wird "sittenwidriges Verhalten" von Frauen in Ägypten hart verfolgt. Wie "BBC" berichtet, verurteilte im vergangenen Jahr ein Gericht drei Tänzerinnen zu jeweils sechs Monaten hinter Gittern. Auch sie sollen in Musikvideos zu anzüglich getanzt haben. Eine andere Sängerin musste sich verantworten, weil sie nach Maß der Behörden "provoziert" hatte: Die 37-jährige Sherine hatte bei einem Konzert gesagt, es mache krank, Nil-Wasser zu trinken.

kia
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.