VG-Wort Pixel

Olympia: Carina Vogt fliegt zur Goldmedaille

Olympia: Carina Vogt fliegt zur Goldmedaille
© Imago/Action Plus
Was für ein verspätetes Geschenk: Eine Woche nach ihrem 22. Geburtstag holt die deutsche Skispringerin Carina Vogt Gold bei Olympia - und geht als erste Olympiasiegerin im Frauen-Skisprung in die Geschichte ein.

Sie hatte noch nie ein Weltcup-Springen gewonnen - und dann steht sie bei ihrer Olympia-Premiere ganz oben auf dem Siegertreppchen: Mit 247,4 Punkten für ihre Sprünge auf 103 und 97,5 Meter holte die 22-jährige Skispringerin Carina Vogt aus Degenfeld bei den Winterspielen in Sotschi die Goldmedaille. Damit ließ sie die Konkurrenz hinter sich: Für Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich gab es Silber, die Französin Coline Mattel bekam die Bronzemedaille. Noch beim Probespringen hatte die Japanerin (und Top-Favoritin) Sara Takanashi mit einem 103-Meter-Satz gewonnen. Vogt landete dort mit 100,5 Metern auf Platz 3.

Als nach dem zweiten Durchgang auf der Anzeigetafel die Eins hinter ihrem Namen leuchtet, kullern Carina Vogt Freudentränen über die Wangen. Über die langen Minuten davor sagt sie später im Interview: "Ich hatte nur gehofft, dass es zu einer Medaille reicht. Ich wusste nicht, wie weit es bei mir gegangen ist und was die anderen geschafft haben. Meine Teamkolleginnen haben mir immer wieder gesagt, es würde reichen, haben mit mir gebangt. Das war wunderschön, dass sie in dem Moment bei mir waren."

Vogt schaffte es in diesem Winter bei 13 Weltcups bereits achtmal aufs Podest. In der Gesamtwertung ist sie aktuell Zweite. Vor dem Olympia-Wettkampf zeigte sie sich optimistisch: "Wenn ich das abrufe, was ich draufhabe, werde ich eine vordere Platzierung einnehmen."

Dass Frauen im Skispringen bei den Olympischen Spielen antreten dürfen, ist in Sotschi eine Premiere. Daher geht Carina Vogt mit ihrem Sieg als erste Olympiasiegerin im Frauen-Skisprung in die Geschichte ein. Ihre Teamkolleginnen aus Deutschland landeten auf den hinteren Rängen: Ulrike Gräßler auf Platz 22, Katharina Althaus auf Platz 23 und das 15-jährige Team-Küken Gianina Ernst (deren Start wegen einer Grippe lange auf der Kippe stand) auf Platz 28. Im ARD-Interview sagte Trainer Andreas Bauer: "Olympia schreibt immer wieder eigene Geschichten. Carina hat das heute super umgesetzt." Wir gratulieren!

Nicole Wehr

Mehr zum Thema