VG-Wort Pixel

"Frau, Leben, Freiheit" Iran-Demos: Dieser Song ist zum inoffiziellen Protestsong geworden

"Frau, Leben, Freiheit": Iran-Demos: Dieser Song ist zum inoffiziellen Protestsong geworden
© IPON / imago images
Tom Odells Single "Another Love“ ist eigentlich aus dem Jahr 2013 – jetzt führt er die Chart-Listen wieder an. Der Grund: Genau eine Textstelle ist Symbol für den Kampf für die Freiheit im Iran geworden. Könnt ihr sie schon mitsingen?

Zum ersten Mal hörte man "Another Love" dieses Jahr zur Untermalung einer Reihe von Protestvideos im Zuge des russischen Einmarsches in die Ukraine – meist in den sozialen Medien wie TikTok. Jetzt taucht es immer häufiger bei Videos auf, die die Demonstrationen im Iran gegen die Unterdrückung der Frauen zeigen.

80.000 Menschen kamen in Berlin zu Demonstrationen gegen die Iran-Führung zusammen

"Zan, Zendegi, Azadi" oder "Frau, Leben, Freiheit" unter diesem Slogan fanden sich am vergangenen Wochenende in Berlin Zehntausende bei der Demonstration gegen Irans Führung ein. Nach Einschätzungen der Polizei waren rund 80.000 Menschen vor Ort. Sie forderten den Sturz des islamischen Regierungssystems und riefen: "Tod Khamenei!". Ayatollah Ali Khamenei hat im Iran als Oberster Religionsführer und Staatsoberhaupt in allen wichtigen Belangen das letzte Wort. Jüngst hatte er die landesweiten Proteste als Verschwörung aus dem Ausland bezeichnet. Das Land ist immer wieder vom Netz abgeschottet, damit sich Gegner:innen des Regimes möglichst nicht vernetzen können.

Videos der Demonstrationen vom Wochenende wurden teilweise mit dem Odell Song "Another Love" unterlegt – Aktivist:innen selbst nutzen das Lied ebenfalls. Konkret geht es um eine bestimmte Liedstelle. Doch nicht nur der Text passt auf die aktuelle Situation, sondern auch die Aufnahme, die am häufigsten verwendet wird. Denn nicht das Original läuft im Hintergrund, sondern ein Mitschnitt eines Konzertes. Die Menge singt zusammen mit Odell den Song – alleine sind wir stark, zusammen viel stärker, steht unter einigen dieser Videos.

Um diese Stelle im Lied geht es:

"And if somebody hurt you, I wanna fight
But my hands been broken one too many times
So I’ll use my voice, I’ll be so fucking rude
Words they always win, but I know I’ll lose”

Ins Deutsche übersetzt bedeutet es so viel wie:

"Und wenn dir jemand wehtut, dann will ich kämpfen
Doch meine Hände wurden einmal zu viel gebrochen
Also werde ich meine Stimme nutzen, ich werden verdammt unhöflich sein
Worte werden immer gewinnen, doch ich weiß, dass ich verlieren werde“

Tom Odell widmet seinen Song "Another Love" den Kämpfer:innen im Iran

Tom Odell selbst zeigt sich schockiert über die Vorkommnisse im Iran und widmet den Song auf seinen Konzerten all denen, die für „Menschenrechte und die Rechte der Frauen“ im Iran kämpfen, so der Sänger auf einem Konzert in Hannover. Mittlerweile gibt es sogar einen Remix, der das Original von Tom Odell und den Live-Ausschnitt der singenden Menge mit neuen Lyrics und einem Beat zusammenbringt – "Another Love (TikTok Edit)" von DJ und Producer House of Paper.

Carolin Kebekus verschafft anderen Gehör und singt "Another Love"

Vergangene Woche griff auch Carolin Kebekus in ihrer gleichnamigen Show die Thematik im Iran auf. Sie ist dafür bekannt, auf feministische Themen aufmerksam zu machen und Missstände vorzuführen. Auch ihr eigener Heimatsender ARD bekommt gleich zu Beginn einen kleinen Seitenhieb verpasst: "Habt ihr in der ganzen letzten Zeit die ARD-Brennpunkte zum Thema Iran gesehen? Ne. Kein Wunder. Die gab es ja auch nicht", sagt sie mit einem Schulterzucken, bevor sie die Geschichte hinter den Demonstrationen im Iran genauer beleuchtet.

Unter vielen Beiträgen, der Iraner:innen steht "be our voice" (seid unsere Stimme). Und genau deswegen greift Kebekus am Ende ihrer Sendung selbst zum Mikrofon. Sie verschafft anderen Gehör, in dem sie selbst "Another Love" singt, begleitet von einem Musiker, der auf einem Klavier spielt, auf dem die Namen der Gefallenen stehen. Kebekus beginnt zu singen und später setzen Hunderte Menschen ein, die sich auf der Domplatte in Köln zusammengefunden haben.

"Zan, Zendegi, Azadi" und "Frau, Leben, Freiheit" rufen sie im Chor als das Lied zu Ende ist. Sie leihen ihre Stimmen denen, die gerade noch nicht einmal in der Öffentlichkeit singen dürfen.

Verwendete Quellen: rnd.de, tagesschau.de, daserste.de,tiktok.com, youtube.com, songtexte.com

Brigitte

Mehr zum Thema