Gebühren-Schock: Sparkassen-Kunden sollen jetzt fürs Geldabheben zahlen!

Stell dir vor, du hebst bei deiner Bank Geld ab - und musst dafür zahlen! Obwohl du Kunde bist! So geht es neuerdings zahlreichen Sparkassen-Kunden - und andere Banken werden wohl nachziehen!

"Ich muss noch zur Bank, Geld abheben!" - wann immer wir das sagen, sehen wir zu, dass wir eine Filiale unserer Hausbank finden. Denn: Wenn wir bei einer "fremden" Bank Geld ziehen, kostet das Gebühren. Doch nun das: Plötzlich kostet das Abheben für zahlreiche Kunden der Sparkasse sogar am eigenen Automaten Geld!

Bis zu einem Euro Gebühren verlangen knapp 40 der rund 400 Sparkassen inzwischen bei einem bestimmten Kontomodell, berichtet "Bild" aktuell. Dabei hatte die Sparkasse immer versprochen, dass das Geldabheben kostenlos bleibt!

Was steckt hinter dem Gebühren-Schock?

Das Finanz-Portal "Biallo" hat die Preismodelle und Kosten der Sparkassen analysiert und festgestellt: Bei vielen Sparkassen kann man nur noch zwei bis fünf Mal pro Monat kostenlos Geld abheben, wer öfter Bargeld zieht, muss zahlen.

Einige Sparkassen sind dabei wohl drastischer als andere. Während manche Filialen ab der dritten Abhebung im Monat einen Euro nehmen, muss man bei anderen schon bei der ersten Abhebung zahlen, hat das Portal analysiert. Die Sparkasse wehrt sich, sagt, dass die Gebühren nur bei bestimmten Kontomodellen anfallen würden - "Biallo" wiederum dementiert das und spricht von "Tatsachenverzerrung".

Müssen wir bald alle zahlen?

Die große Angst vieler Kunden: Macht das Modell jetzt vielleicht sogar Schule? Müssen demnächst alle Bank-Kunden am "eigenen" Geldautomaten Gebühren zahlen? Verbraucherschützer befürchten genau das. Bankprofessor Dirk Schiereck von der Technischen Universität Darmstadt warnt in "Bild": „Eine kostenlose Bargeldversorgung wird es künftig wohl nicht mehr geben.“

Und warum drehen die Banken plötzlich an den Gebührenschrauben? Offiziell werden derartige neue Kosten von Banken gerne mit den aktuell niedrigen Zinsen begründet. Weil die Banken an Zinsen weniger verdienen, als noch vor einigen Jahren, suchen sie neue Wege, um mehr Gewinn zu machen.

Experten raten, die Gebührenmodelle der Banken immer genau zu prüfen und zu entscheiden, ob sich eventuell ein Wechsel der Bank lohnt.

Videoempfehlung:

Geld gefunden? Darauf musst du unbedingt achten!
fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.