Starbucks schafft Plastikstrohhalme ab - und blamiert sich mit der Alternative komplett

Starbucks sorgt bei vielen Kunden für Kopfschütteln: Die Kaffeehaus-Kette will die Umwelt schützen und auf Plastik-Strohhalme verzichten. Eine gute Idee - hätten sie stattdessen nicht eine seltsame Alternative eingeführt …

Die große Diskussion um Plastik-Strohhalme geht weiter. Nachdem die EU sie verbieten will und schon McDonald's angekündigt hat, bald auf sie zu verzichten, stehen Strohhalme aus Kunststoff nun auch bei Starbucks auf der roten Liste.

Ist das eine gute Alternative?

Die Kaffeehaus-Kette hat in den USA nun die umweltschädlichen Halme aus dem Sortiment genommen. Dennoch sorgt das Unternehmen bei seinen Kunden für Kopfschütteln. Denn: Statt der Plastik-Halme setzt Starbucks nun auf Papier-Strohhalme - die einzeln in Plastik verpackt sind!

Hygiene hin, Umweltschutz her - dass die neuen Strohhalme viele Kritiker haben, ist nicht verwunderlich. Selbst wenn die Verpackung der Papier-Halme weniger Plastik enthält als ein kompletter Trinkhalm aus Kunststoff, wirkt das Ganze doch ganz schon bigott, oder?!

< script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8">

Starbucks hatte Anfang Juli angekündigt, spätestens ab 2020 komplett auf Plastik-Strohhalme zu verzichten. Dabei will das Unternehmen nicht nur auf Röhrchen aus anderen Materialien zurückgreifen, sondern Trinkhalme in großen Teilen überflüssig machen: Neue Deckel für die Getränkebecher sollen dafür sorgen, dass wir demnächst keine Strohhalme mehr für unseren Frappuccino brauchen (siehe Foto). Strohhalme (etwa aus Papier) soll es dann nur noch auf Nachfrage geben.

Videotipp: Plastikfreier Supermarkt - diese Kette macht ernst:

Supermarkt ohne Plastik: Obst und Gemüse im Eingangsbereich
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Starbucks schafft Plastikstrohhalme ab - und blamiert sich mit der Alternative

Starbucks sorgt bei vielen Kunden für Kopfschütteln: Die Kaffeehaus-Kette will die Umwelt schützen und auf Plastik-Strohhalme verzichten. Eine gute Idee - hätten sie stattdessen nicht eine seltsame Alternative eingeführt …

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden