Tagebuch der Nation: Helft mit, unseren neuen Podcast zu befüllen!

Die Corona-Krise ist mit nichts zu vergleichen, was wir bereits durchlebt haben. Doch eins ist sicher, meistern werden wir sie nur zusammen. Im neuen Podcast "Tagebuch der Nation" sollen unsere Erlebnisse und Erfahrungen während der Krise dokumentiert werden. Und zwar gemeinsam, denn jeder kann seinen eigenen Tagebucheintrag beisteuern. 

Über Zeiten wie diese werden Bücher geschrieben und Filme gedreht. Krise, Verwirrung, Angst, Hoffnung und Solidarität. Absurder Alltag. Fragezeichen, Meinungen. Keine Panik machen. Zuhause bleiben. 

Dieser Podcast soll dokumentieren, was wir in der Corona-Krise erleben. In Briefen schreiben wir uns, was uns durch den Kopf geht, wie unser Alltag ausschaut. Zum Anhören für die, die alleine sind. Und für uns, später, wenn wieder alles normaler ist. 

Video: Sondereinsatz "Hoffnung spenden": Feuerwehr singt Udo-Jürgens-Klassiker

Schreibt mit uns Briefe. An die Großeltern, Eltern, Freunde, an die, denen ihr erzählt, was euch beschäftigt, was ihr erlebt. Wir lesen die Briefe für euch ein – oder ihr lest selbst, per Sprachnachricht oder Handyaufnahme.

Schickt uns eure Texte mit dem Betreff BRIEF per Mail an post@rtl.de oder per Sprachaufnahme an die 0170 189 38 47. Schreibt am besten euren Namen dazu, euer Alter und wo ihr herkommt. Oder dass ihr anonym bleiben wollt. 

Der Podcast ist eine gemeinschaftliche Initiative von Mediengruppe RTL, AUDIO NOW, stern, GEO, BRIGITTE, ELTERN, GEOlino, CAPITAL, BUSINESS PUNK und der Audio Alliance.

Aus unseren Briefen entsteht ein Tagebuch, das beschreibt, wie wir alle die Situation erleben. Lasst es uns gemeinsam schreiben. 

Hört hier in den Trailer rein:


Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.