Wasserleiche in Hamburg angespült - es ist HSV-Manager Timo Kraus!

Traurige Entwicklung in Hamburg: Am Donnerstagmorgen ist im Hafen der Hansestadt eine männliche Wasserleiche angespült worden. Es ist der vermisste HSV-Manager Timo Kraus.


Seit Monaten bangen Angehörige und Freunde um Timo Kraus. Der HSV-Manager war Anfang 2017 in Hamburg in der Nähe des Hafens verschwunden. Seitdem fehlte von dem Manager jede Spur. Mehrfach hatte die Polizei das Hafenbecken abgesucht - vergeblich.

Nun ist es traurige Gewissheit, dass Timo Kraus nicht mehr lebt: Am Donnerstagmorgen wurde im Hafenbecken am Schiff "Cap San Diego" eine Wasserleiche gefunden. Als Einsatzkräfte den Toten aus der Elbe geborgen hatten, fragten sich alle: Ist es der vermisste HSV-Manager?

Nachdem örtliche Medien zunächst sagten, dass bei dem Toten keine Ähnlichkeit mit Kraus bestehe, meldete das Hamburger Abendblatt am Mittag: Die Polizei ist "nahezu sicher", dass der Tote der vermisste Timo Kraus ist.

Später dann das nächste Indiz: Bei der Leiche wurde Kraus' Ausweis gefunden. Letzte Bestätigung brachte nun die Obduktion: Anhand seines Gebisses wurde Timo Kraus eindeutig identifiziert.

Wie Kraus ins Hafenbecken geraten und ums Leben gekommen ist, ist noch nicht klar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.